th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Finanzdienstleister-Symposium 2020

Beim Symposium der steirischen Finanzdienstleister wurde profundes Expertenwissen zu aktuellen Finanzthemen vermittelt.

Die Fachgruppe Finanzdienstleister zählt rund 800 aktive Mitglieder.
© WKO/Frankl Die Fachgruppe Finanzdienstleister zählt rund 800 aktive Mitglieder.

Das alljährliche Symposium der steirischen Finanzdienstleister fand diesmal als Hybrid-Veranstaltung statt: Um allen Mitgliedsbetrieben in Österreich unter Einhaltung aller Corona-Vorsichtsmaßnahmen die Teilnahme zu ermöglichen, wurde das diesjährige Symposium  im MP09 – Pachleitner-Headquarter in Graz auch in Form einer Live-Übertragung in Kooperation mit dem Fachverband abgehalten.

Programmpunkte

Natürlich spielte die Corona-Krise auch inhaltlich eine große Rolle. Hannes Dolzer, österreichweiter Fachverbands- und steirischer Fachgruppenobmann, ging deshalb auf die staatlichen Unterstützungen in der Corona-Krise ein, ehe Joachim Hacker, Roland Dämon, Karl Machan und Stefanie Ruis von der Finanzmarktaufsicht die coronabedingten und generellen Marktentwicklungen erläuterten.  Aktuelle Einblicke ins Recht der Veranlagungsvermittlung gab Rechtsanwalt Christian Wolf, während Dieter Kreindl als Experte für Technologiemetalle gemeinsam mit Tino Leukhardt und Andreas Pietsch die Möglichkeiten, gewisse Metalle in ein Veranlagungsportfolio zu integrieren, erklärte. „Es handelt sich beim Investment in Edel- und Technologiemetalle um einen Warenkauf und nicht um ein Finanzprodukt“, so der O-Ton.

Ebenfalls thematisiert wurden die verschiedenen Möglichkeiten für Immobilieninvestments. „Auf- grund der volatilen Aktienmärkte ist die Immobiliennachfrage in den letzten Monaten noch stärker gestiegen“, so Experte Martin Prandl. 

Das könnte Sie auch interessieren

Holzbau

Wie Holzbauer der Corona-Krise trotzen

Entgegen dem gesamtwirtschaftlichen Trend bilanziert die steirische Holzbau-Branche auch im Krisenjahr 2020 positiv. mehr

Schweißer bei der Arbeit

Wie Corona auch das Handwerk ausbremst

Laut einer Umfrage der KMU Forschung Austria hat die Corona-Krise massiv auf die Umsätze und Aufträge im steirischen Gewerbe und Handwerk gedrückt.  mehr