th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Vom Unternehmen zur "Marke"

Ein einheitlicher Markenauftritt ist für den Unternehmenserfolg unerlässlich – Stefanie Schafzahl von Corliss Design hilft dabei.

Stefanie Schafzahl verleiht Unternehmen einen visuellen Wiedererkennungswert.
© Barbara Majcan Stefanie Schafzahl verleiht Unternehmen einen visuellen Wiedererkennungswert.

Sie haben eine spannende Geschichte über Ihr Unternehmen zu erzählen? Dann machen Sie es wie „Corliss Design“ und nehmen an unserem KMU-Lotto teil! Vielleicht ziehen wir beim nächsten Mal Ihren Namen aus dem Los-Topf.

Dass Stefanie Schafzahl ihre Berufung in der Kreativbranche gefunden hat, wird wohl die wenigsten ihrer jahrelangen Wegbegleiter wundern. Bereits in jungen Jahren war für die Steirerin nämlich klar, dass sie später als Grafikerin Fuß fassen möchte. Nach der Matura an der Ortweinschule und einem Bachelor of Arts an der FH Joanneum machte die junge Designerin ihre Leidenschaft schließlich zum Beruf. Doch schon bald wurde der Wunsch nach mehr Selbständigkeit immer größer.

Sprung in die Selbständigkeit

„Ich bin ein sehr freiheitsliebender Mensch und reise viel, was in einem Angestelltenverhältnis oft schwer möglich ist“, so die Grafikerin, die mit ihrer englischsprachigen Website auch internationale Kunden betreut. Aus diesem Grund gründete Schafzahl Anfang des Jahres ihre eigene Agentur unter dem Namen „Corliss Design“ – benannt nach ihrem Piratennamen „Corliss Blackbeard“, unter dem sie in den sozialen Netzwerken zu finden ist. „Meine Liebe zum Meer begleitet mich also auch im Berufsalltag. Umweltschutz und Nachhaltigkeit sind mir ein großes Anliegen, weshalb ich jährlich etwa drei Prozent meines Umsatzes an NGOs oder Organisationen zum Schutz der Weltmeere spende“, so Schafzahl, die ihren Design-Stil als minimalistisch und skandinavisch beschreiben würde.

Neben Logos entwickelt Schafzahl mit ihren Kunden auch umfassende Corporate Designs und Markenstrategien für einen professionellen Auftritt. „Vielen Unternehmern ist leider nicht bewusst, wie sehr ein gut durchdachtes und zur Marke passendes Design für den Unternehmenserfolg verantwortlich ist. Wer sich nicht um eine ansprechende Präsentation seines Produktes kümmert, vergibt viele Chancen“, so die Grafikerin.

Teilnahme am KMU-Lotto: Schicken Sie eine Mail mit dem Namen Ihres Unternehmens Kontaktdaten sowie an miriam.defregger@wkstmk.at. Viel Glück!


Das könnte Sie auch interessieren

Katrin Hierzer sicherte sich den Gesamtsieg.

Katrin Hierzer ist „Nachfolgerin des Jahres"

Feldbacherin gewinnt den "Follow me"-Award mit einem Rekordvoting von 7.827 Stimmen. mehr

Segelschiff auf dem Meer

"Wikinger" setzt Kurs auf grüne Jachten

Der Däne Andrew Cass hat Aalborg zwar gegen Graz getauscht, doch die Liebe zur See ist geblieben. In der Murmetropole tüftelt er nun am emissionsfreien Antrieb für Segeljachten. mehr

Franz Stuhlbacher mit entzündetem Kanister

Business-Feuerwerk mit Explosionsschutz

Ein hochwirksames Wabenmaterial aus Aluminium kann effizient Großbrände und Explosionen verhindern. Die mehrfach patentierte Innovation kommt aus einer kleinen Grazer Technikschmiede. mehr