th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

Trotz Handicaps auf eigenen Beinen

Sie hat trotz eines Handicaps im Jänner den Schritt in die Selbständigkeit gewagt: Ina Riedler, die in der Gemeinde Thal ein Serviceportal betreibt.

Sie hat trotz eines Handicaps im Jänner den Schritt in die Selbständigkeit gewagt: Ina Riedler, die in der Gemeinde Thal ein Serviceportal betreibt.
© www.fightersfood.com Riedler (Mi.) mit einigen ihrer wichtigen Wegbegleitern.

Am Beispiel der 22-jährigen Thalerin wird eine Veranstaltung festgemacht, die die Beschäftigung von Menschen mit Behinderung in den Fokus rückt. Unter dem Titel „Potentials@work“ findet am 25. April auf Initiative von Land Steiermark und Wirtschaftskammer eine hochkarätig besetzte internationale Konferenz zu Arbeit und Behinderung auf dem Flughafen Graz statt. Ina Riedler weiß aus eigener Erfahrung, wie wichtig es ist, eine Aufgabe zu haben und Verantwortung zu übernehmen. Aufgrund einer Lähmung aller vier Gliedmaßen ist die Thalerin auf den Rollstuhl und Betreuung angewiesen, „was mich aber nie daran gehindert hat, über berufliche Selbständigkeit nachzudenken“. Die Teilqualifizierung zur Bürokauffrau hat sie mit dem notwendigen kaufmännischen Rüstzeug ausgestattet, im Jänner ist dann der Startschuss gefallen. Unter www.porthal.at versucht die sportliche Thalerin, die gemeinsam mit ihrer Mutter dank einer Spezialkonstruktion mit großer Begeisterung Schi fährt, Menschen und Wirtschaft in ihrem geografischen Umfeld zu vernetzen.

„Ich kann von zu Hause aus arbeiten und ganz schön langsam stellen sich auch erste Erfolge ein, obwohl es sicher noch ein wenig dauern wird, bis ich wirklich davon leben kann.“ Aber der erste Schritt in die selbständige Zukunft ist gesetzt, und das vor allem dank der tatkräftigen Unterstützung des Vereines „chance.at“, dem Gründerinnenzentrum für Menschen mit Handicap, und auch dank der Hilfe vieler Experten im WKO-Gründerzentrum, die die engagierte Jungunternehmerin von Beginn an unter ihre Fittiche genommen haben. WKO-Präsident Josef Herk und Soziallandesrätin Doris Kampus möchten die Veranstaltung dazu nutzen, Bewusstsein zu schaffen, Impulse zu setzen und die handelnden Akteure zu vernetzen: „Wir können gemeinsam die Rahmenbedingung schaffen, um allen Menschen ein selbstbestimmtes Laben zu ermöglichen.“

Veranstaltungstipp: 

Veranstaltung „Potentials@work“, Mittwoch, 25. April, 11.00 bis 17.00 Uhr,
Flughafen Graz.

Anmeldung entweder per Telefon oder Mail:
Tel: 0316/877-3401 
E-Mail: pbkampus@stmk.gv.at


Das könnte Sie auch interessieren

  • Servicenews
Die Schaffung von Arbeitsplätzen in Kleinst- und Kleinbetrieben und Telearbeit werden ­gefördert.

Fördergeld für Familienfreundlichkeit

Klein- und Kleinstbetrieben steht jetzt ein Fördertopf offen, um ein familienfreundliches (Tele-)Arbeitsumfeld zu schaffen. mehr

  • Servicenews
Bis 30.September können Unternehmer nach Vorsteuern im Ausland greifen.

Der Griff ins Ausland nach den Vorsteuern

Am 30. September läuft die Frist aus, um die Rückerstattung von Vorsteuern für 2017 aus EU-Mitgliedsstaaten zu beantragen. Was rät der Experte? mehr

  • Servicenews
Justitia hat immer ein Auge auf die Mitarbeiter und deren Zuordnung zum Kollektivvertrag.

Die Kollektivverträge regeln jeden Job

Welcher Kollektivvertrag für welchen Job gilt, das hängt von der Gewerbeberechtigung des Unternehmers ab. Die WKO-Expertin mit allen Details. mehr