th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Startschuss für neuen Standort-Blog

Wer mehr zu ökonomisch relevanten Themen wissen will, als in Medien zu finden ist, für den gibt‘s ab sofort einen neuen Blog.

Arbeitswelt digital vernetzt
© AdobeStock_295445742 Der Blog mit mehr Expertise online auf: www.standort-wirtschaft.at

Was steckt hinter dem Arbeits- und Fachkräftemangel? Wohin steuert der Export in der Post-Corona-Zeit? Und wie können Klimaschutz und Wirtschaftswachstum in Einklang gebracht werden?

Wer zu diesen und anderen standortrelevanten Themen mehr aktuelle Expertise und Hintergrundinfos sucht, wird ab sofort auf dem neuen Blog „Standort & Wirtschaft – auf den Punkt gebracht“ fündig. Dieser verspricht Expertise über aktuelle Medienmeldungen hinaus.

Im publizistischen Fokus stehen dabei ökonomisch relevante nationale und internationale Themen, die aus der Perspektive des Wirtschaftsstandorts Steiermark bzw. Österreich beleuchtet werden. „Damit adressiert der Weblog Unternehmer, Selbständige und Wirtschaftstreibende sowie all jene, die für Eigenverantwortung und Leistungsbereitschaft stehen“, betonen WKO-Steiermark-Präsident Josef Herk und Direktor Karl-Heinz Dernoscheg. 

Ökonomische Expertise auf den Punkt gebracht

Hinter dem Blog stehen nämlich die Expertinnen und Experten des Instituts für Wirtschafts- und Standortentwicklung (IWS) rund um deren Leiter Ewald Verhounig, der das Projekt gemeinsam mit „Steirische Wirtschaft“-Chefredakteur Mario Lugger ausgearbeitet hat – für die konkrete Umsetzung war und ist Pia Enzensberger verantwortlich. 

Auf der neu geschaffenen Digitalplattform werden aber nicht nur WKO-Experten, sondern auch Unternehmerinnen und Unternehmer sowie Persönlichkeiten aus Wissenschaft und Forschung Texte veröffentlichen. „Der Blog versteht sich als kritisches und unbequemes, aber gleichzeitig auch als lösungsorientiertes Medium, das sich stets nach wissenschaftlich erhobenen Materialien richtet und hier eine entsprechende Orientierungshilfe bieten will“, betont Verhounig.

So findet man bereits jetzt zum Start zahlreiche spannende Standortanalysen, beginnend mit aktuellen Konjunkturauswertungen samt interaktiven Grafiken bis hin zu neuen Ausblicken in die digitale Arbeitswelt und was diese für ein Land wie die Steiermark bedeuten. Aber auch die Gefahren eines Blackouts werden ebenso thematisiert wie Fragen zur Zukunft unseres Sozialsystems im Angesicht des demographischen Wandels.

https://www.standort-wirtschaft.at

Das könnte Sie auch interessieren

Rendering Frachthafen mit Lkw, Flugzeug und Containerschiff

Kräftiges Plus für den steirischen Export

Die steirischen Exporte stiegen im Jahr 2021 um plus 15,3 Prozent auf 25,8 Milliarden Euro. Damit wurde der Rekord aus dem Jahr 2019 (26,0 Milliarden) bereits fast wieder erreicht. mehr

Vizepräsident Herbert Ritter, Wirtschaftsstadtrat Günter Riegler, Präsident Josef Herk, Wirtschaftslandesrätin Barbara Eibinger-Miedl, Vizepräsidentin Gabi Lechner, Vizepräsident Andreas Herz und Direktor Karl-Heinz Dernoscheg (v.l.)

Center of Excellence: Spatenstich für eine neue Bildungsära

Die WKO Steiermark startet mit dem "Center of Excellence" nun das größte Bildungs-Investitionsprojekt ihrer Geschichte: Rund 41 Millionen Euro werden für Baukosten zur Verfügung gestellt, dieser löst den Großteil der in die Jahre gekommenen WIFI-Werkstättengebäude ab. mehr

Bereits 155 Berufe verzeichnen einen durchschnittlichen Stellenandrang von unter 1,5 (Grenzwert für Mangelberufe) auf, 2021 waren es 74.

Arbeitskräftemangel nimmt dramatische Formen an 

„Steiermark, wir haben ein Problem“, warnt WKO-Präsident Josef Herk angesichts der neu vorliegenden Daten aus dem Fachkräfteradar. Dieses weist für unser Bundesland eine Verdoppelung (!) der Mangelberufe innerhalb nur eines Jahres aus. mehr