th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Spediteur David Hafner ist "Lehrling des Jahres"

Von Gold bei den StyrianSkills zum Lehrling des Jahres: Spediteur David Hafner gewann mit 44 Prozent der Stimmen die Online-Wahl zum Publikumsliebling.

Herk, Hafner, Adler und Ferstl (v.l.)
© Foto Fischer WKO-Steiermark-Präsident Josef Herk, "Lehrling des Jahres" David Hafner, Spediteur-Obmann Norbert Adler und Spartenobmann Alfred Ferstl (v.l.)

Mit selbstbewusstem Auftreten und fachlichem Know-how überzeugte David Hafner bei den diesjährigen StyrianSkills – den steirischen Lehrlingswettbewerben – die Jury und gewann den ersten Platz. Nun wurde er im Rahmen eines Online-Votings der Kleinen Zeitung zum "Lehrling des Jahres" gekürt. Bis zum 31. Juli konnte man unter den Siegerinnen und Siegern der StyrianSkills für den persönlichen Publikumsliebling voten. David Hafner setzte sich dabei klar gegen Platten- und Fliesenleger Fabian Moosbrugger (Platz 2) und Restaurantfachfrau Julia Mauerhofer (Platz 3) durch. Mit dem Sieg hat David Hafner nicht gerechnet, verdient hat er ihn jedoch allemal: Von insgesamt 3.340 Stimmen erhielt der Publikumschamp 1.475. Ein beeindruckendes Ergebnis, zu dem neben den Branchenvertretern auch WKO-Steiermark-Präsident Josef Herk gratulierte.

Vielseitiges Berufsfeld

„Sehr spannend und vielseitig“, so beschreibt David Hafner sein Berufsfeld. Und genau das zeichnet die Speditionsbranche auch aus. Talent für die Kommunikation und Begeisterung für den Verkauf haben bei David nach der Matura die Lust auf die Branche geweckt. Nach einer kurzen Schnupperzeit war der nun 21-Jährige überzeugt und stieg in die verkürzte Lehrzeit von zwei Jahren ein. Derzeit arbeitet der fußballbegeisterte junge Steirer im Bereich Pricing Service bei Schenker & Co, wird aber demnächst in den Außendienst wechseln. Seit Juli 2020 hat David Hafner die Lehrabschlussprüfung in der Tasche und studiert nun auch berufsbegleitend am Studiengang Marketing und Sales an der FH Campus 02.

"Es freut mich besonders, dass mit David Hafner erstmals ein Spediteur zum Lehrling des Jahres gewählt wurde. Als Sieger der Styrian Skills, die wir in unserer Fachgruppe besonders fördern, hat er in unserer Berufssparte sein Können bereits eindrucksvoll unter Beweis gestellt", so Norbert Adler, Fachgruppenobmann der Spediteure. Als sein ehemaliger Lehrmeister mache es ihn auch persönlich stolz, "wenn junge, ambitionierte und motivierte Leute wie David einen erfolgreichen Weg gehen."

Ins selbe Horn stößt auch Alfred Ferstl, Obmann der Sparte Transport und Verkehr, der die Wichtigkeit der Lehrausbildung in diesem Bereich unterstreicht: "Bereits in der Ausbildung zum Spediteur lernen unsere Lehrlinge mit Ökologisierung und Digitalisierung umzugehen und dies im Einsatz der verschiedenen Verkehrsträger wie Flugzeug, Schiff, Bahn oder Lkw nutzbringend für den Kunden einzusetzen. Greenlogistics wird immer wichtiger für unsere Umwelt und unsere Kunden um auch der nächsten Generation eine lebenswerte Zukunft zu sichern." Dies aufzuzeigen und zu ermöglichen, sei eine der Hauptaufgaben des Spediteurs, "wofür bestens ausgebildete Mitarbeiter benötigt werden", schließt er.

Das könnte Sie auch interessieren

Siegerinnen-Trio beim Junior Sales Champion national: Jennifer Paar (Platz 2), Tara Fuchs (Platz 1) und Theresa Schösswender (Platz 3)

Steirisches Silber beim Bundesfinale

Jennifer Paar von Kastner & Öhler holte in Salzburg beim österreichweiten Finalwettbewerb für Verkaufslehrlinge den zweiten Platz. mehr

Schifahrerin

Endlich wieder Winterurlaub in der weißen Grünen Mark

Nach dem besten Sommer aller Zeiten soll die 3-G-Regel der Türöffner in eine perfekte Wintersaison sein: vom Dachstein bis in die Thermenregion. mehr

Ein GrazGuide „plaudert“ aus der Vergangenheit.

Seit 60 Jahren in der Stadt unterwegs

Sie führen längst nicht mehr nur Fremde durch die Stadt: die GrazGuides, die als Fremdenführer 1961 das berufliche Licht der Welt erblickt haben. mehr