th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

So können sich Lehrlinge vor Corona schützen

Breitflächiges Impfen ist – neben den bekannten Maßnahmen, wie Abstand halten, Masken tragen und Testungen - der Schlüssel zurück zur Normalität.

Ärztin impft Jugendliche
© Adobe Stock/milanmarkovic78 Mit einer Corona-Impfung können sich Lehrlinge effektiv schützen.

Die COVID-19-Pandemie prägt das Wirtschaftsleben seit mehr als einem Jahr. Deswegen wird weiterhin auf Sicherheits- und Präventionsmaßnahmen gesetzt, um zukünftige Lockdowns und die Verschärfung von Maßnahmen möglichst zu verhindern und Sicherheit für die österreichische Wirtschaft und die Menschen im Land zu gewährleisten. Breitflächiges Impfen ist – neben den bekannten Maßnahmen, wie Abstand halten, Masken tragen und Testungen - der Schlüssel zurück zur Normalität. 

Derzeit sind die Impfstoffe von BionTech/Pfizer und Moderna auch für 12- bis 16-jährige Jugendliche zugelassen und werden vom Nationalen Impfgremium in Österreich empfohlen. Damit können auch  Lehrlinge von der Impfung profitieren. Die Impfung schützt vor schwerer Erkrankung, verringert die Übertragungswahrscheinlichkeit und ermöglicht als wichtiger Teil der 3G-Regeln die Teilnahme am öffentlichen Leben.  

Auf der Website www.wko.at/impf-Infos gibt es eine kompakte Übersicht zu den Impfmöglichkeiten für Jugendliche.

Vielleicht finden Sie auch eine Möglichkeit, Ihre Lehrlinge aktiv bei einer Impfung zu unterstützen, etwa im Rahmen der Terminfindung und Anmeldung oder auch indem Sie ihnen dabei helfen, zum Impfzentrum oder zum Impfarzt / zur Impfärztin zu gelangen. Schlussendlich arbeiten wir alle am gleichen Ziel: Der baldigen Beendigung der Pandemie.

Das könnte Sie auch interessieren

Firmengebäude mit Google-Logo

Google Analytics ein Datenschutz-Killer?

Darf ich als Unternehmen weiterhin Google Analytics nutzen, fragen viele Unternehmer. Wir haben die WKO-Expertin um Antwort gebeten. mehr

Verkäuferin bei einem Markt

Blumen und Salat statt Kassenbon

Märkte sind beliebte Verkaufsplätze. Bleiben die Umsätze unter 30.000 Euro/Jahr, dann sind die „Standler“ von der Registrierkassenpflicht befreit. mehr

Frau taucht in Pool

Abtauchen in den Urlaub

Untertauchen, so die Devise vieler Mitarbeiter, die endlich wieder Ferien machen können. Was es zum Thema Job und Urlaub zu beachten gilt, darüber informiert der WKO-Experte. mehr