th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Sigrid Wiener übernimmt Vorsitz des Migrationsbeirates

Nach fünf Jahren übergibt Jasmina Gutleben ihr Amt als Vorsitzende des Migrationsbeirates an Sigrid Wiener. Stellvertreter wird Wan Jie Chen.

Jasmina Gutleben (rechts) übergibt den Vorsitz an Sigrid Wiener.
© Foto Fischer Jasmina Gutleben (links) übergibt den Vorsitz an Sigrid Wiener.

Nach fünf Jahren an der Spitze übergab Jasmina Gutleben den Vorsitz des Migrationsbeirates  der WKO Steiermark nun an Sigrid Wiener. „Der Fachkräftemangel ist ein riesiges Thema. Aus den eigenen Reihen sind wir nicht fähig, Fachkräfte nachzubesetzen, und es gibt kaum Bewerber für Lehrstellen“, betont die neue Vorsitzende. „Aus diesem Grund finde ich die Projekte des Migrationsbeirates wichtig und gut, um Jugendliche mit Migrationshintergrund, die eine Lehre beginnen wollen, bestmöglich zu integrieren.“ Ebenso im Fokus ihrer neuen Funktion stehen Hilfestellung und Vernetzen, insbesondere auf den ersten beruflichen Schritten: „Die Mentoringprojekte für Migranten bzw. Mentoring für migrantische Lehrstellensuchende liegen mir ganz besonders am Herzen.“

Das könnte Sie auch interessieren

Bewerbungsmappe auf einem Schreibtisch

Personalmangel als Gefahr

In allen Bezirken geht die Zahl der steirischen Arbeitslosen deutlich nach unten – doch das Problem des Personalmangels bleibt weiter virulent. mehr

Paar trinkt ein Glas Sekt in einem Lokal, Kellner serviert.

Auf Lockdowns folgt der Ruf nach Lockerungen

Nach über einem halben Jahr coronabedingter Schließungen durften Gastro und Hotels, Kultur- und Sportbetriebe wieder öffnen. Ein Stimmungsbericht.  mehr