th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Sigrid Wiener übernimmt Vorsitz des Migrationsbeirates

Nach fünf Jahren übergibt Jasmina Gutleben ihr Amt als Vorsitzende des Migrationsbeirates an Sigrid Wiener. Stellvertreter wird Wan Jie Chen.

Jasmina Gutleben (rechts) übergibt den Vorsitz an Sigrid Wiener.
© Foto Fischer Jasmina Gutleben (links) übergibt den Vorsitz an Sigrid Wiener.

Nach fünf Jahren an der Spitze übergab Jasmina Gutleben den Vorsitz des Migrationsbeirates  der WKO Steiermark nun an Sigrid Wiener. „Der Fachkräftemangel ist ein riesiges Thema. Aus den eigenen Reihen sind wir nicht fähig, Fachkräfte nachzubesetzen, und es gibt kaum Bewerber für Lehrstellen“, betont die neue Vorsitzende. „Aus diesem Grund finde ich die Projekte des Migrationsbeirates wichtig und gut, um Jugendliche mit Migrationshintergrund, die eine Lehre beginnen wollen, bestmöglich zu integrieren.“ Ebenso im Fokus ihrer neuen Funktion stehen Hilfestellung und Vernetzen, insbesondere auf den ersten beruflichen Schritten: „Die Mentoringprojekte für Migranten bzw. Mentoring für migrantische Lehrstellensuchende liegen mir ganz besonders am Herzen.“

Das könnte Sie auch interessieren

Links: WKO-Steiermark-Vize-Präsidentin Gabi Lechner und AMS-Chef Karl-Heinz Snobe freuten sich über den großen Andrang.

Jobmesse für Geflüchtete aus der Ukraine

Bei der Jobmesse „Your Job in Styria“ wurden erstmals rund 400 ukrainische Geflüchtete mit 25 steirischen Unternehmen in der WKO zusammengeführt.  mehr

bunte Forschung aus der Steiermark

Forschungsgelder für Unis erreichen neuen Rekordwert

Unglaubliche 221,3 Millionen Euro flossen im Vorjahr an Forschungsgeldern in die steirischen Universitäten – so viel wie nie zuvor. Welche Akademikerschmieden am Drittmittel-Kuchen mitnaschen durften, zeigt unser Exklusiv-Ranking. mehr

Hannes Androsch (geb. 1938 in Wien) war von 1970 bis 1981 Finanzminister und ab 1976 Vizekanzler der Republik Österreich. Seit 1989 ist er als Industrieller tätig, u. a. als Aufsichtsratsvorsitzender von AT&S, der Salinen Austria und EUROPTEN.

"Die Politik gaukelt uns Luftschlösser vor"

AT&S-Aufsichtsratsvorsitzender und Ex-Finanzminister Hannes Androsch über ideologisch getriebene Energiepolitik, selbstverschuldete Verwundbarkeit und warum die nächsten Jahre schwierig werden. mehr