th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Seit 20 Jahren im Rotkreuz-Einsatz

Geschäftsführer, Vater und Lebensretter – Christian Ziegler beweist, dass man nie zu beschäftigt ist, um Mitmenschen zu helfen. 

Wie der Vater, so der Sohn: Christian und Marc André Ziegler (v. l.) sind ehrenamtlich für das Rote Kreuz im Einsatz.
© Foto Fischer Wie der Vater, so der Sohn: Christian und Marc André Ziegler (v. l.) sind ehrenamtlich für das Rote Kreuz im Einsatz.

Kaum ein Jahr war wohl so prägend für Christian Ziegler wie 1999: Neben Hochzeit und Firmenübernahme beschloss der Geschäftsführer von „Ottobus – Ziegler Reisen“, einen Erste-Hilfe-Kurs zu absolvieren – eine Entscheidung, die ihn seither nahezu täglich begleitet. „Seit 20 Jahren bin ich mittlerweile ehrenamtlich beim Roten Kreuz tätig. Anfangs als Sanitäter, mittlerweile als Offizier“, erzählt Ziegler. Mindestens ein Mal pro Woche rückt der Unternehmer mit seinem Team aus, um Menschen in Not zu helfen. Doch damit ist die Arbeit nicht getan. „Die Organisation der Teams und die Planung der Einsätze nehmen auch abseits der Kernzeiten viel Zeit in Anspruch“, so Ziegler. 

Abwechslung zum Joballtag

Trotz Vollzeitjob möchte der Familienvater seine ehrenamtliche Tätigkeit nicht mehr missen. Die Gemeinschaft im Team, die abwechslungsreiche Arbeit mit Menschen und die Möglichkeit, „etwas zurückgeben zu können“, sorgen dafür, dass Ziegler immer wieder gerne seine rote Einsatzkleidung überstreift. „Das Ehrenamt ist ein wichtiger Faktor in unserer Gesellschaft. In Österreich funktioniert das noch relativ gut, allerdings müssen wir aufpassen, dass dieses Gedankengut nicht verloren geht“, so der Grazer. Einer, der bestimmt dafür sorgen wird, ist Junior Marc André Ziegler, der mit seinen elf Jahren bereits im Jugendrotkreuz tätig ist. 

Das könnte Sie auch interessieren

Mitarbeiter Michael Fuchs (links), Leiter Patrick Wolf (3. v. l.) und Obmann Christian Gikopoulos (rechts) wissen, wie wirtschaftlich Soziales sein muss.

"Leib & Söl" verbindet Wirtschaft und Soziales

Die Beschäftigung und Förderung von Menschen mit Beeinträchtigungen kann auch wirtschaftlichen Mehrwert bedeuten – wie Leib & Söl in Weiz beweist. mehr

Im EU-Projekt „V-Faktor“ setzt sich das obersteirische Wirtschaftsnetzwerk „Kraft. Das Murtal“ für mehr Vereinbarkeit von Beruf und Familie ein.

"Kraftakt" für Vereinbarkeit

"Kinderbetreuungs-Sharing": Zur besseren Vereinbarkeit von Beruf und Familie hat "Kraft. Das Murtal" ein neues Modell umgesetzt. mehr