th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

Schulden keine Chance geben

Die tag.werk-Jugendlichen durften heuer die Grazer Unterwelt erforschen und bildeten sich über finanzielle Sicherheiten weiter.

Die Jugendlichen inspizierten die Kanalisation um den Dietrichsteinplatz.
© tag.werk Die Jugendlichen inspizierten die Kanalisation um den Dietrichsteinplatz.

Im Caritas-Jugendbeschäftigungsprojekt „tag.werk“ wird Jugendlichen und jungen Erwachsenen seit 1991 die Möglichkeit auf Beschäftigung und auf einen geregelten Tagesablauf geboten. Neben der sozialpädagogischen Betreuung werden den Jugendlichen auch neue Perspektiven präsentiert und eine Weitervermittlung auf längerfristige Arbeits- oder Ausbildungsverhältnisse ermöglicht. Zu den Hauptbeschäftigungen zählen die Produktion von Umhängetaschen, Geldtaschen und Accessoires aus Recycling-Materialien. Projekte wie diese funktionieren allerdings nur durch die tatkräftige Unterstützung von Sponsoren wie der Steiermärkischen Sparkasse oder der Holding Graz

Im letzten Jahr konnten die Jugendlichen unter anderem in einem Schuldenworkshop der Steiermärkischen Sparkasse einen verantwortungsvollen Umgang mit Geld lernen. Den Jugendlichen wurden dabei klassische Schuldenfallen aufgezeigt und ein achtsamer Umgang mit dem ersten selbstverdienten Geld beigebracht. 

Auch die Holding Graz unterstützte das Jugendbeschäftigungsprojekt nicht nur finanziell: Bei einer Besichtigung der Grazer Unterwelt vom Dietrichsteinplatz bis zur Grazbachgasse lernten die Jugendlichen allerhand Wissenswertes und bekamen unterhaltsame Anekdoten aus der Grazer Kanalisation zu hören. 

Das könnte Sie auch interessieren

  • Steiermark
Bis zu zehn Personen können in den Gondeln transportiert werden. Auch Fahrräder und Kinderwägen finden darin Platz.

Zum Thalersee in 16 Minuten

35 Millionen-Euro-Investition: Ab dem Jahr 2022 wird die Plabutschgondel die Stadt Graz mit dem Thalersee verbinden.  mehr

  • Steiermark
Martin Kocher ist österreichischer Ökonom und Hochschullehrer. Er ist Professor für Volkswirtschaftslehre an der Universität Wien und leitet seit September 2016 das Institut für Höhere Studien (IHS), weiters ist er Träger zahlreicher Auszeichnungen

Starke Konjunktur mit Schönheitsfehlern

Martin Kocher, Leiter des Instituts für Höhere Studien, wagt im Interview einen Blick ins neue Wirtschaftsjahr: Was zu tun ist, damit die Fachkräftemisere nicht chronisch wird und die Konjunktur auf der Überholspur bleibt. mehr