th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

Reiteralm wird zur Grand-Prix-Strecke

Von 27. bis 30. September rittern 700 Entscheidungsträger aus der Wirtschaft im Kart um die Bestzeit.

Heiße Duelle auf der eigens eingerichteten Kart-Strecke garantieren ein Motorsport-Spektakel bei der Reiteralm.
© ArtOfCart Heiße Duelle auf der eigens eingerichteten Kart-Strecke garantieren ein Motorsport-Spektakel bei der Reiteralm.

Ennstal. Bewegung heißt Veränderung. Ganz nach diesem Motto tauschen mehr als 700 (!!) Entscheidungsträger aus vier Nationen von 27. bis 30. September den Zweireiher gegen einen Rennanzug und kämpfen mit Karts auf dem Areal der Reiteralm-Talstation um jede Hundertstelsekunde. Damit ist die „Art of Cart“ wohl eine der rasantesten B2B-Netzwerkveranstaltungen in der Steiermark, die sich auch von den Namen in der „Startaufstellung“ her sehen lassen kann: Hauptsponsor Energie Steiermark freut sich auf Piloten von namhaften Firmen wie etwa der BMW Denzel AG, Wutscher Optik, Hirter Bier und Red Bull. Die lange Liste der Prominenten wird von Fabian Vettel – Rennfahrer und Bruder des vierfachen Formel-1-Weltmeisters Sebastian – angeführt. Veranstalter Peter Saliger, der seit 15 Jahren mit seinem „Art of Cart“-Konzept höchst erfolgreich ist, kann den Startschuss kaum noch erwarten: „An fünf Tagen stehen die Erfolgstugenden der Wirtschaft – Mut, Fairness, Ausdauer und Disziplin – auch auf der Rennstrecke im Vordergrund. Mit unseren beiden Klassen – dem traditionellen Benziner und dem aufstrebenden E-Kart – sind auch wir als Veranstalter am Puls der Zeit.“

Auch Partner Christian Steiner, Hotelier im Pichlmayrgut, freut sich bereits riesig auf die Veranstaltung. „Das Event gibt es heuer zum zweiten Mal und die Teilnehmerzahl ist stark gestiegen. Wir sind seit Monaten an diesem Termin ausgebucht und haben zahlreiche Verbesserungen gegenüber der Premiere im vergangenen Jahr umgesetzt. Am wichtigsten ist, dass heuer alle Partys bei uns im Hotel stattfinden“, so Steiner. Neben dem Sport geht es nämlich vor allem ums Netzwerken – und das lässt sich im Pichlmayrgut bei hervorragendem Essen und mit der bekannten Feierlaune der Motorsportbegeisterten bestens umsetzen.

Von Klaus Krainer.

Das könnte Sie auch interessieren

  • Steiermark
Unsere Medaillengewinner: Marc Berndorfer, Monika Pöllabauer, Maria Jöbstl, Patrick Reitbauer, David Andrawes, Markus Pelzl und Michaela Duzic (v.l.)

Unsere Steirer räumen sechs Medaillen ab

Patrick Reitbauer wurde bei der Berufs-EM in Budapest,den EuroSkills, zum neuen Maler-Europameister gekürt. Damit krönte er eine weiß-grüne Topbilanz: Sechs von 21 österreichischen Medaillen gehen ins Steirerland mehr

  • Steiermark
Statt den wie bisher üblichen 21 Krankenkassen sollen sich künftig nur mehr fünf Krankenkassen um die Gesundheit der Österreicher kümmern.

Das steckt hinter der Neuvermessung der Sozialversicherungen

Im Sozialversicherungssystem bleibt kein Stein auf dem anderen: Warum es künftig nur mehr fünf Kassen geben wird – und was im Hintergrund bereits erledigt wurde. mehr