th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Neuroth expandiert trotz Krise

Trotz Corona-Krise stehen die Zeichen beim Hörakustik-Spezialisten auf Wachstum: Davon zeugen die jüngsten Investitionen im In- und Ausland.

Neuroth-Vorstand
© Kanizaj Neuroth setzt mit dem erweiterten Vorstand seinen Internationalisierungskurs fort.

Unbeirrt von den Herausforderungen durch die Corona-Krise hält der steirische Hörakustik-Spezialist Neuroth an seinen Expansionsvorhaben fest: Obwohl die Pandemie die Umsätze von zuletzt 136,5 Millionen Euro auf 122 Millionen Euro im Vorjahr schrumpfen ließ, zieht das Unternehmen seine Investitionspläne im In- und Ausland durch.

So wurden nicht nur drei Millionen Euro in das neue europaweite Supply Center in Lebring gesteckt, sondern auch ein neuer Flagshipstore in Belgrad eröffnet. Weitere Hörcenter in anderen Märkten sollen noch heuer folgen. Zudem ist für den Spätsommer auch die Eröffnung eines Besuchererlebniszentrums am Standort Lebring geplant. 

Unternehmerisches Statement

Ein unternehmerisches Statement, das Mut machen soll in einer äußerst schwierigen Zeit. Auch mit personellen Neuerungen lässt das Unternehmen aufhorchen: Künftig lenkt das neue Führungstrio rund um Michael Paul, Lukas Schinko und Jürgen Seidler die Geschicke des Familienbetriebs, der auf eine 110-jährige Firmenhistorie zurückblicken kann. Während Paul als CFO vorrangig für die Finanzen zuständig ist, verantwortet Seidler als COO die Bereiche Operations und IT. Die Schwerpunkte von CEO Lukas Schinko liegen unter anderem im Human Resource Management und im Marketing. Auch strukturell wird das Unternehmen neu aufgestellt: Aus der „Neuroth AG“ wird die „Neuroth International AG“. Die Hauptsitze bleiben in Graz und Lebring.

Das könnte Sie auch interessieren

FFP2-Masken

Maskenversorgung – Maskendrama

Die FFP2-Maske ist nicht auf, sondern aktuell auch in aller Munde, sorgt doch nicht nur der Wirbel um „Hygiene Austria“ für den genauen Blick auf hierzulande produzierte Masken. Und wirft dabei die Grundsatzfrage auf, warum wegen ein paar Cent heimische Produktion über Bord geworfen wird. mehr

Symbolbild Kreativität

Die Arbeit der Kreativen im Rampenlicht

Die Initiative „It‘s Showtime“ zeigt die Leistungen der Kreativbranche. Denn diese ist auch in Zeiten von Corona voll im Einsatz. mehr