th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Namen sind nicht Schall und Rauch

Gewerbeordnung und Unternehmensrecht setzen strenge Maßnahmen, wie Unternehmen nach außen aufzutreten haben. Damit soll die Erkannbarkeit gewähleistet werden.

Holzbauklötze mit Aufdruck Name
© Adobestock, Michail Petrov Der Name eines Unternehmens sollte gut überlegt sein.

Namen sind wie Stempel, die Personen, aber auch Unternehmen markieren. Gründer müssen sich daher sehr konzentriert mit dem Namen ihrer (künftigen) Firma auseinandersetzen. Tamara Charkow, Expertin im WKO-Rechtsservice, liefert dazu alle Informationen. Grundsätzlich gilt, dass natürliche Personen, die nicht im Firmenbuch eingetragen sind, sich nach den Bestimmungen der Gewerbeordnung bei der äußeren Bezeichnung der Betriebsstätte und bei der Abgabe der Unterschrift ihres Namens zu bedienen haben. 

Auf Geschäftsbriefen, Bestellscheinen sowie auf der Website muss zusätzlich zum Namen des Unternehmers auch der Standort der Gewerbeberechtigung angegeben sein. Charkow: „Unter dem Namen ist jedenfalls der Familienname mit zumindest einem ausgeschriebenen Vornamen zu verstehen.“

Die Verwendung von Abkürzungen

In Ankündigungen dürfen auch Abkürzungen dieses Namens oder andere Bezeichnungen verwendet werden, sofern diese zur Kennzeichnung des Unternehmens geeignet, unterscheidungskräftig und nicht irreführend sind. Die Expertin mit wichtigen Hinweisen: „Die bloße Angabe einer Telefonnummer, eines Postfaches oder die Angabe von E-Mailadressen, die keine kennzeichnungskräftigen Ausdrücke enthalten, sind nach den Vorschriften der Gewerbeordnung nicht zur Kennzeichnung des Unternehmens ausreichend.“ Für natürliche und juristische Personen, die im Firmenbuch eingetragen sind, enthält die Gewerbeordnung keine gesonderten Vorschriften, sondern verweist auf die einschlägigen Bestimmungen nach dem Unternehmensgesetzbuch (UGB). 

Charkow macht darauf aufmerksam, „dass im Firmenbuch eingetragene Unternehmen auf allen Geschäftsbriefen und Bestellscheinen, die auf Papier oder in sonstiger Weise an einen bestimmten Empfänger gerichtet sind, sowie auf ihren Webseiten Firma, Rechtsform, Sitz und Firmenbuchnummer des Unternehmens sowie das zuständige Firmenbuchgericht anzugeben haben. Gegebenenfalls auch mit einem Hinweis darauf, dass sich das Unternehmer in Liquidation befindet.“

Bei einer offenen Gesellschaft oder Kommanditgesellschaft, bei der kein unbeschränkt haftender Gesellschafter eine natürliche Person ist (zum Beispiel GmbH & Co KG), sind diese Angaben auf den Geschäftsbriefen, Bestellscheinen und Webseiten der Gesellschaft auch über den oder die unbeschränkt haftenden Gesellschafter (GmbH) zu machen. 

Eingetragene Einzelunternehmer haben zusätzlich auch ihren Vor- und Zunamen anzuführen, wenn dieser von dem im Firmenbuch eingetragenen Firmennamen abweicht. Genossenschaften haben auch die Art ihrer Haftung anzugeben.

Das könnte Sie auch interessieren

Fitnesstraining im Büro

Wie Bewegungsminuten die betriebliche Fitness steigern

Der Startschuss für die Firmenchallenge 2021 ist gefallen. Jetzt anmelden und „heilsame“ Bewegungsminuten sammeln. mehr

Person mit Laptop, schwebenden Viren

Neue Regeln am Arbeitsplatz

Im Kampf gegen steigende Infektionszahlen gilt die 3-G-Pflicht. Ein Überblick, wo die Schutzmaßnahmen im Job angezogen werden. mehr

Videobloggerin

Geld im Netz verdienen auf jeden "Klick"

Neue Berufe werfen viele Fragen auf. So sind sich Blogger, Influencer und Co. unsicher, wann sie ein Gewerbe anmelden müssen. Alle Infos dazu. mehr