th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery Flickr Youtube Instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Nach Kazan ist vor Graz

Nach der WM ist vor der EM: Nach den weiß-grünen Erfolgen in Kazan gilt der Fokus nun den „EuroSkills“ 2020 in Graz.

Volksrock‘n‘Roller Andreas Gabalier setzt sich für die „EuroSkills“ in Graz ein.
© Euroskills 2020 Volksrock‘n‘Roller Andreas Gabalier setzt sich für die „EuroSkills“ in Graz ein.

Gleich fünf der insgesamt elf österreichischen Medaillen bei den „WorldSkills“ in Kazan gingen in die Steiermark. Noch während die gute Stimmung und der tosende Applaus der 250.000 Besucher auf dem 70 Hektar großen russischen Wettkampfareal nachhallt, werden mit Hochdruck die „EuroSkills“, die in knapp einem Jahr von 16. bis 20. September in Graz über die Bühne gehen, vorbereitet: „Es werden nicht die Spiele der größten Hallen, dafür aber mit dem größten Herz werden“, verspricht EM-Initator Josef Herk. Er betont: „Diesen Wettbewerb 2020 in Graz austragen zu dürfen, ist eine Auszeichnung – für Österreich und für unser duales Ausbildungssystem.“ 

Vorbereitungen laufen seit 2016

Rund 100.000 Menschen wird das Event, das erstmals seit Gründung der europäischen Berufsmeisterschaften in Österreich ausgetragen wird, in die Stadt an der Mur lotsen. Die „EuroSkills“ selbst finden auf 60.000 Quadratmetern Veranstaltungsfläche in und um den Grazer Messe Congress statt. Dabei wird nichts dem Zufall überlassen: „Die Vorbereitungen sind schon seit 2016 am Laufen. Wir haben die Zeit intensiv genutzt, um Partnerschaften und Kooperationen aufzubauen, damit wir dieses internationale Veranstaltungsformat einzigartig und auf höchstem Niveau umsetzen können“, betonen Angelika Ledineg und Harald del Negro, die Geschäftsführer  der „EuroSkills 2020 GmbH“. 

Am Riesenspektakel selbst nehmen die 600 besten Jungfacharbeiter aus 28 Nationen teil. Die steirischen Teilnehmer zählen wieder zu den Favoriten: Bei der letzten EM in Budapest holten die weiß-grünen Fachkräfte sechs Medaillen – eine in Gold. Was die WKO sonst noch alles in Sachen Bildung bewegt - siehe unten. 

32.000 Möglichkeiten am WIFI

Vom Vorbereitungskurs auf die Lehrabschlussprüfung bis zur Meisterqualifizierung, von der Verhandlung bis zur Umwelttechnik, von Java bis Englisch: Mit rund 40.000 Kursteilnehmern und 3.500 Veranstaltungen pro Jahr ist das Bildungsangebot des WIFI seit vielen Jahren wichtiger Partner für Wirtschaft und Industrie. Die über 800 Trainer mit 140.000 Lehrstunden leisten dabei ganze Arbeit: Mehr als 32.000 Kurse, Seminare und Lehrgänge werden angeboten – zielgerichtet und auch in den Regionen.

Tourismus-Manager von morgen

Viele Perspektiven im Tourismus bietet eine Ausbildung an den Tourismusschulen Bad Gleichenberg: Von der Hotelfachschule Gastronomie-Management über die Höhere Lehranstalt für Tourismus bis zum Kolleg für Tourismus und Freizeitwirtschaft reicht die breite Palette des Angebots. Unlängst wurde das vielseitige Portfolio um die neu wählbaren Ausbildungsschwerpunkte „Digital Tourism, Startups und Entrepreneurship“ sowie „Fremdsprachen & Management“ erweitert.

Gratis-Talente-Check für Schüler

Als „weltbestes Bildungsprojekt“ wurde das Talentcenter der WKO Steiermark in Kooperation mit der Universität Graz unlängst in Rio de Janeiro geadelt. Die exzellente Berufsorientierung ist hierzulande schon lange kein Geheimnis mehr: An insgesamt 48 Teststationen werden die Neigungen und Talente von Jugendlichen untersucht, die an der Schwelle zu Ausbildung und Beruf stehen. Der am Ende des Checks resultierende Talentreport weist Stärken und Potenziale sowie Ausbildungseinrichtungen aus.

Studieren an der FH Campus02

Ein breites Studienangebot bietet die FH Campus02: Zur Wahl stehen zwölf Bachelor- und Masterstudien in den Studienrichtungen Automatisierungstechnik, Innovationsmanagement, Informationstechnologien & Wirtschaftsinformatik, International Marketing & Sales Management sowie Rechnungswesen & Controlling, darüber hinaus gibt es fünf akademische Lehrgänge. Die Zahl der Absolventen wächst und wächst: Exakt 4.759 Absolventen zählt die FH Campus02 mittlerweile.


Das könnte Sie auch interessieren

  • Steiermark
Wissensdurst – das Fest für Bildung und Talente – startet am 6. Oktober.

Fest macht Bildung lässig

Am 6. Oktober 2019 lässt „Wissensdurst – das Fest für Bildung und Talente“ das gesamte Areal rund um die WKO Steiermark zum Festgelände werden. mehr

  • Steiermark
Erich Schoklitsch (l.) – hier im Interview mit Chefredakteur Mario Lugger – ist steirischer Landesobmann und Bundesobmann-Stv. der Freiheitlichen Wirtschaft. Außerdem ist er stellvertretender Obmann der Sparte Gewerbe und Handwerk in der WKO Steiermark.

"Der Entsendebonus ist ganz klar Lohndumping"

Traditionell bittet die "Steirische Wirtschaft" die Spitzen der im Wirtschaftsparlament vertretenen Fraktionen zum Sommergespräch. Den Auftakt macht FW-Chef Erich Schoklitsch mit einem Plädoyer für mehr "Fair Play". mehr