th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

Spurverbreiterung der Murtalbahn

Anschluss an die baltisch-adriatische Achse

Murtalbahn
©

Damit das gewerbliche und touristische Potenzial, das die Region Murtal zu bieten hat, optimal ausgeschöpft werden kann, bedarf es einer zeitgerechten infrastrukturellen Basis.

Nicht nur historisch bedingt ist die Schieneninfrastruktur ein wesentlicher Treiber für Wachstum und Wohlstand. Aus diesem Grund wollen wir die Zukunft der Murtalbahn in Form dieses Positionspapieres zur Diskussion zu stellen.

Wenn es um infrastrukturelle Maßnahmen geht, können nur langfristig ausgelegte bzw. im wahrsten Sinne des Wortes nachhaltige Lösungen in Frage kommen. Deshalb  fordern wir auf der Strecke von Unzmarkt bis zum Kreischberg eine Umspurung der Murtalbahn auf eine normale Spurweite, welche folgende positive Effekte mit sich bringen würde:


VIDEO Pressegespräch (Aichfeld TV - Winter)


  • Direkte Durchfahrtsmöglichkeit nach Bruck a.d. Mur ohne Umsteigen in Unzmarkt
  • Kompensationseffekt zum erwartenden Bedeutungsverlust der Region aufgrund der Koralmbahn
  • Anschluss an die Baltisch-Adriatische-Achse
  • Eröffnung neuer Wachstumsperspektiven für die vom demografischen und strukturellen Wandel benachteiligte Region
  • Verbesserte Erreichbarkeit und Reichweite der Region
  • Attraktivierung des Murtals als Wirtschaftsstandort
  • entscheidende Mobilitätsverbesserungen für die Bevölkerung
  • wesentliche Verkürzung der Reisezeiten (z.B.: Murau - Judenburg 30 Minuten)
  • Aufwertung der Tourismusregion Kreischberg/Murau



Rückfragen an:

Mag. Robert Steinegger
T 0316/601-497

Das könnte Sie auch interessieren

  • Publikationen
Newsportal Publikationen

Publikationen

Regionalökonomische Studien, Statistiken und Umfragen mehr

  • Kooperationen für die Wirtschaft
  • Kooperationen für die Wirtschaft

Umwelt- und Wirtschaftsrechtlicher Dialog

Die nächste Veranstaltung ist im Herbst 2017 geplant. mehr