th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Mit Sicherheit digitalisieren

Um wettbewerbsfähig zu bleiben, wird die Digitalisierung von Betrieben gefördert. IT-Sicherheit gewinnt an Bedeutung.

Person arbeitet an Tablet vor Laptop
© Adobe Stock/SOMKID Mit Förderungen können steirische Betriebe digitaler werden

„Die Digitalisierung umhüllt uns inzwischen und kaum ein Betrieb ist ohne seine IT-Systeme noch in der Lage, verlustfrei und überlebensfähig zu arbeiten“, betont Gerald Kortschak, Obmann-Stellvertreter der Fachgruppe UBIT der WKO Steiermark. Um Unternehmen zu unterstützen und den Standort zu stärken, gibt es Förderungen – etwa die Digitalisierungsoffensive „KMU.Digital“ der Wirtschaftskammer in Kooperation mit dem Wirtschaftsministerium, die von einer Potenzialanalyse bis zur Strategieberatung vieles bietet.  Aktuell sind noch 1,4 Millionen Euro für die Beratungsförderung offen. 

Die Digitalisierung birgt aber auch gewisse Risiken. „Für Angreifer ist das ein enormer Markt, an dem man sich bedienen kann“, betont Kortschak. „Es vergeht kaum eine Woche, in der nicht von einem Cyber-Sicherheitsvorfall in einem Betrieb berichtet wird. Dabei handelt es sich oft um Großunternehmen mit qualifiziertem IT-Personal.“ Kleinst- und Kleinunternehmen würden hingegen oft Zeit und Mittel fehlen, sie seien aber durchaus gefährdet: „Wenn Sie vor der Entscheidung stehen, zwei Prozent eines Marktes zu erobern, oder 98 – wofür würden Sie sich entscheiden? Mit der Masse der KMU könnten Hacker ihren Umsatz gewaltig steigern“, so Kortschak. Mit KMU.Digital könne man sich Expertenberatung holen – mit der Förderaktion „CyberSicher“ der SFG seien auch Mitarbeiterschulungen, Investitionen und wirklich umgesetzte IT-Security-Lösungen möglich: Infos unter www.kmudigital.at bzw. www.sfg.at/f/cyber-aber-sicher/

Das könnte Sie auch interessieren

Familie am Strand

Urlaub oder der Ruf nach Freiheit

Die Reiselust ist groß. Wir haben uns umgehört, wo Ferien heuer gefragt sind und warum auch Spätentschlossene noch im Urlaub ankommen können. mehr

Digitalanmutender Hintergrund mit Eurozeichen davor

Viele offene Fragen rund um den digitalen Euro

Von Kundennutzen über Sicherheit bis zum Schutz der Privatsphäre: Die Bundessparte Bank ortet im Projekt „Digitaler Euro“ große Herausforderungen. mehr

Geld und Rechnungen

Banken entlasten Kreditnehmer in Not

Die heimischen Banken reagieren auf die hohen Kreditzinsen und stellen ein umfangreiches Maßnahmenpaket in Aussicht. mehr