th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Leon Prazsky-Eichinger ist Junior Sales Champion 2022

Große Bühne für große Talente: Den Titel „Junior Sales Champion 2022“ sicherte sich Leon Prazsky-Eichinger von der Sport Pilz GmbH. Auf Platz zwei landete Anja Lackner (Duller Lisbeth e.U.) und auf dem dritten Platz Michael Szukits (Modehaus Roth). 

Gratulation an an die drei besten Handelslehrlinge beim Junior Sales Champion 2022: Michael Szukits, Leon Prazsky-Eichinger und Anja Lackner (v. l.).
© Foto Fischer Gratulation an an die drei besten Handelslehrlinge beim Junior Sales Champion 2022: Michael Szukits, Leon Prazsky-Eichinger und Anja Lackner (v. l.).

„Auch wenn die Rahmenbedingungen im vergangenen Jahr alles andere als einfach waren, die jungen Talente im steirischen Handel lassen sich nicht unterkriegen – ganz im Gegenteil“, betont Gerhard Wohlmuth, WKO-Spartenobmann des steirischen Handels. Denn die insgesamt zehn Finalistinnen und Finalisten beeindruckten nicht nur bereits im Vorfeld mit selbstgedrehten Challenge-Bewerbungsvideos, sie liefen auch beim Live-Wettkampf der besten Handelslehrlinge, dem Junior Sales Champion, auf der Bühne des Europasaals in der WKO Steiermark, zur Hochform auf. „Hier wurde die Leidenschaft und das Engagement, mit der diese jungen Talente ihre Ausbildung absolvieren, für alle greifbar. Nicht nur für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer, deren Lehrausbildner und die Jury, sondern auch für rund 600 Zuschauer, die via Livestream in den Landesberufsschulen mit dabei waren“, so Wohlmuth.

Insgesamt 2.000 Jugendliche in über 500 Ausbildungsbetrieben werden aktuell im steirischen Handel ausgebildet. Von den beim Junior Sales Champion gezeigten Skills zeigte sich nicht nur die Expertenjury begeistert, sondern auch WKO Steiermark Direktor Karl-Heinz Dernoscheg: „Die Leistungen waren hervorragend. Ich gratuliere allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern herzlichst.“ 

Platz eins für Leon Prazsky-Eichinger

Den ersten Platz am Podest und damit den Titel „Bester Handelslehrling der Steiermark 2022“ bzw. „Junior Sales Champion 2022“ sicherte sich schließlich Leon Prazsky-Eichinger von der Sport Pilz GmbH. Mit ihm aufs Siegerstockerl schaffte es auch Anja Lackner (Duller Lisbeth e.U.), die auch das Publikumsvoting für sich entschied. Die beiden jungen Talente werden die Steiermark im Herbst beim bundesweiten Lehrlingswettbewerb vertreten. Bei der Vorbereitung zu diesem Event werden die beiden Finalisten auch von der Sparte Handel – mit einem dreitägigen Coaching – unterstützt. Den dritten Platz am Stockerl sicherte sich Michael Szukits (Modehaus Roth).

Fachkräfte von morgen 

Aber auch den „dahinterstehenden“ Unternehmen gebühre große Anerkennung, unterstreichen Dernoscheg und Wohlmuth unisono: „Die heimischen Ausbildungsbetriebe engagieren sich weit über das normale Maß hinaus für ihre Lehrlinge. Sie ermutigen diese jungen Menschen, ihre Fertigkeiten herauszufiltern und zu erweitern und sie motivieren unsere künftigen Fachkräfte von morgen, sich ständig weiterzubilden.“ Das erhöhe nicht nur die persönlichen Kompetenzen, sondern sichere neben der Qualität in den Unternehmen auch insgesamt den Wirtschaftsstandort, ergänzt der Spartenobmann: „Nicht zuletzt die Pandemie hat deutlich gezeigt, dass qualifizierte Mitarbeiter unsere wichtigste Ressource sind. Wer hier investiert – und das tun die weiß-grünen Betriebe quer durch die Branchen mit viel Herzblut – investiert in die Zukunft des Landes.“ 

Die weiteren Finalisten des Junior Sales Champion 2022 (in alphabetischer Reihenfolge): Rene Maier (Franz Gady GmbH), Elke Stefanie Maxl (Spar Österreichische Warenhandels AG), Ella Mayr (Steinecker Moden GmbH), Veronika Johanna Petra (Spar Österreichische Warenhandels AG), Nadine Schwarz (Technik Center Rosel GmbH), Isabel Madlen Sterlinger (XXX Lutz KG) und Tobias Ulz (Franz Gady GmbH)

Facts zum steirischen Handelsnachwuchs: 

Aktuell bilden mehr als 500 Lehrbetriebe in der Steiermark über 2.000 Nachwuchskräfte in 20 Berufsbildern aus – von Mode- und LifestyleberaterIn, über Medizinproduktekauffrau/
-mann bis hin zur Sportgerätefachkraft und E-Commerce-Kaufmann/-frau. Damit ist der heimische Handel der drittgrößte Lehrlingsausbilder im Land. Österreichweit stellt der Handel den zweitwichtigsten Ausbilder. 

Das könnte Sie auch interessieren

Bündel Geldscheine in der Hand

Hohe Hürden bei Immo-Krediten

Ab August müssen Banken verschärfte Vorgaben bei Wohnbaukrediten umsetzen: Umso wichtiger ist jetzt eine fundierte Fachberatung. mehr

Geldscheine in Hand

Einblicke in den Förderdschungel

Ob Investitionen in Marketing, Export oder Digitalisierung: Ein Überblick über die bunte Förderlandschaft in Österreich. mehr

Siegeszug auf Bahnstrecke in Ägypten

"Suez-Kanal" auf Schienen mit steirischem Know-how

Siemens Mobility baut in Ägypten das weltweit sechstgrößte Hochgeschwindigkeitssystem – Auftragswert: 8,1 Milliarden Euro. Die voestalpine ist vor Ort mit dabei. mehr