th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Lehrlinge entwickelten wieder innovative App-Protoypen

Junge IT-Profis zeigten beim „Lehrlingshackathon“ ihr Können. Zu den Siegern wurden die Teams von „eee Austria international projects“ und Magna Steyr Fahrzeugtechnik gekürt.

Sieger des Lehrlingshackathons mit ihren Trophäen
© Foto Fischer Die Sieger des Lehrlingshackathons gehen beim Bundesbewerb an den Start.

Es ist ein höchst erfolgreiches Projekt, das die Fachgruppe UBIT mit der Metalltechnischen Industrie und den Fachvertretungen Elektro- und Elektronikindustrie sowie Fahrzeugindustrie ins Leben gerufen hat: Mit dem „Lehrlingshackathon“ soll die Begeisterung für IKT-Kompetenzen und das Gestalten mit digitalen Tools bei Lehrlingen gefördert werden. So matchten sich kürzlich 27 Lehrlinge aus elf Betrieben in einem Online-Bewerb um die Trophäen. 

Die Wahl der besten Projekte

In der Folge wurden die besten Projekte gekürt. So sicherte sich das Team „Hydro Flower“ mit Hannah Neschmach, Lorenia Perak und Paul Sket von der bit media e-solutions GmbH (nunmehr: eee Austria international projects GmbH) Platz eins in der Kategorie „Professionals“ (Lehrlinge aus technischen Lehrberufen), gefolgt von Matthias Mandl und Tobias Sauseng (Team „K-Mobile“) von der K-Businesscom AG. Platz drei ging an das Team von „Drive2School“ mit David Lorenzer, Michael Seiner und Nino Köpf von der Raiffeisen Information Center Steiermark GmbH. In der Kategorie „Experts“ (Lehrlinge aus IT-Berufen) ging Platz eins für das Projekt „Altgeräteverkauf“ an die Magna Steyr Fahrzeugtechnik AG & Co KG mit Andreas Possert, Lena Tscheinig und Samuel Konrad. Platz zwei sicherte sich das Team der ACP IT Solutions GmbH mit „Rent e Scooter“ von Alexander Herbst, Fabio Kalcher und Raphael Lantigua Suarez. Der dritte Platz ging an Alexander Toplitsch, David Mereg und Dominik Hirschbichler von der Knapp AG mit dem Projekt „Steirermarkt“. Der Sieger des Community-Votings ist das Team der Siemens AG mit dem Projekt „Ebis“.

UBIT-Obmann Dominic Neumann streute den Teilnehmern Rosen: „Es gab keine ,Rookies‘ – also Lehrlinge ohne Vorkenntnisse –, was das ausgezeichnete Niveau der steirischen Lehrlinge zeigt.“

Alle Infos: www.ubit-stmk.at/nachbericht-lehrlingshackathon-2022

Das könnte Sie auch interessieren

Jürgen Niederl

Steirer zu Top-Hairdresser gekürt

Großer Erfolg für die steirischen Friseure: Zum zweiten Mal in Folge wurde der Grazer Jürgen Niederl zum „Hairdresser of the year“ gewählt. mehr

Hohe Energiepreise bremsen Tourismus'">Touristiker können durchwegs auf einen „goldenen Herbst“ zurückblicken.

Hohe Energiepreise bremsen Tourismus'">Hohe Energiepreise bremsen Tourismus

Auch wenn sich die Nächtigungszahlen wieder auf Vorkrisenniveau einpendeln, bereitet der Winter Sorgenfalten vor. Hohe Energiepreise bremsen Tourismus'"> mehr

Metallschweißer

Heiße Verhandlungen mit hohen Abschlüssen

Die Herbstlohnrunden werden heuer heftig wie seit Langem nicht mehr geführt. Nach der Metalltechnischen hat nun auch die NE-Metallindus­trie mit mehr als sieben Prozent abgeschlossen. mehr