th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

LUV für mehr Erfolg im Job

LUV ist ein Kürzel, das Lehrlingen einen Mehrwert garantiert. Fachlich und sportlich. Was steckt genau dahinter?

19.000 Lehrlinge in der Steiermark profitieren vom breiten Angebot des LUV, dem "1. Steirischen Lehrlings- und Förderungsverein", der finanziell überwiegend von der WKO getragen wird. Bernhard Prangl - er leitet im Hauptberuf zwei Lehrlingshäuser - ist der ehrenamtliche Obmann, der mit viel Stolz das Angebot skizziert: "Jährlich nehmen rund 4.000 Lehrlinge an Förderungseinheiten in den Lehrlingshäusern der WKO und an den Berufsschulen teil, die ihnen fachlich auf die Sprünge helfen. Diese Nachhilfe ist ein wichtiger Aspekt, damit Schüler mit Lernschwächen ihre Ausbildung nicht abbrechen."

Worum geht es?

Rund 3.000 Nachwuchstalenten jährlich wird die Teilnahme an Fachkursen, Seminaren und Exkusionen gefördert. Als Beispiel führt Prangl einen Baristakurs während der Berufsschule in Bad Gleichenberg an, "den Gastrolehrlinge sonst selbst berappen müssten". Nicht zuletzt sind jährlich mehr als 5.500 Lehrlinge im Jahr dabei, wenn es um sportliche, kulturelle und persönlichkeitsentwickelnde Veranstaltungen geht. "Der Hit sind natürlich Sportevents, die von der Jugend begeistert angenommen werden", weiß Prangl.

Wie geht es weiter?

Nächste Highlights sind der Raiffeisen-Businesslauf, wo die steirischen Azubis einen Pulk von 200 Läufern bilden werden, und der LUV-Lehrlingssporttag in Hartberg am 8. Juni. Noch inoffiziell sind die Details über eine geplante Kooperation mit dem SK Sturm Graz. Die organisatorischen Fäden werden über 15 Stützpunkte an allen steirischen Berufsschul- und Lehrlingshausstandorten gezogen. Ein LUV ist also immer in der Nähe, und das für einen Mitgliedsbeitrag von neun Euro, den Lehrlinge für vier Jahre bezahlen müssen. 2017 feiert das Kürzel übrigens sein 50-Jahr-Jubiläum. Alle Infos: www.luv-lehrling.at


Rückfragen: 
Wirtschaftskammer Steiermark 
Stabsstelle für Kommunikation & Marketing 
redaktion.stwi@wkstmk.at

Das könnte Sie auch interessieren

  • News 2016

Wie "Profi"-Pfuschern jetzt das Handwerk gelegt wird

Schwarzarbeit wird so massiv beworben wie lange nicht: Die Maler-Innung rückt den Pfuschern jetzt mit Detektiven zu Leibe. mehr

  • Presseaussendungen 2015

Wirtschaft erfreut über vorübergehende Aufhebung der Vignettenpflicht an der Grenze

"Wir freuen uns, dass diese Lösung im Sinne der Wirtschaft jetzt möglich ist", so Präsident Josef Herk und Handelsobmann Gerhard Wohlmuth. mehr

  • Presseaussendungen 2016

Unternehmer zeigen falschen Liberalisierungsversprechen die rote Karte

Eine Blitzumfrage des Instituts für Wirtschafts- und Standortentwicklung zeigt ein deutliches Ergebnis gegen eine Liberalisierung der Gewerbeordnung. mehr