th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

Kalenderpräsentation: Spitzensport trifft Wirtschaft

Die Motive beider Lebenswelten wurden in diesem Kalender miteinander verbunden und eindrucksvoll präsentiert.

Am Donnerstagabend wurde im nagelneuen „Talentcenter“ der WKO Steiermark in Graz der neue Kalender präsentiert: Dominik Landertinger, Lukas Klapfer, Daniela Iraschko-Stolz  und viele andere standen dafür Modell – und zwar in jener Umgebung, die man von unseren nordischen Assen weniger kennt: Nicht in der Loipe oder auf der Schanze, sondern in ihrem Ausbildungsberuf. Das Nordische Ausbildungszentrum Eisenerz (NAZ) bietet nämlich unseren Spitzensportlern als einzige derartige Talenteschmiede neben der sportlichen auch eine berufliche Ausbildung auf höchstem Niveau. So werden unsere Biathleten zu Maschinenbauern, Kaufleuten oder auch IT-Technikern ausgebildet.

 

Klar, dass sich da auch zahlreiche Prominente und Projektpartner bei der Präsentation des Kalenders im Talentcenter tummelten. Hausherr Josef Herk, Präsident der WKO Steiermark, durfte gemeinsam mit NAZ-Geschäftsführer Christian Schwarz auch  ÖSV-Sportdirektor Hans Pum, Landtagspräsidentin Manuela Khom, Landesrat Anton Lang sowie den steirischen Skiverbandsboss und NAZ-Vorsitzenden Helmuth Lexer, Ex-Biathleten Christoph Sumann und VA-Erzberg-Geschäftsführer Christian Treml begrüßen. „Es war der ideale Rahmen für ein tolles Projekt“, so Herk, der auch die Gemeinsamkeiten hervorhob: „Sowohl im Sport als auch in der Wirtschaft geht es darum, Spitzenleistungen abzurufen. Während eine Topplatzierung im Sport die Massen in Begeisterungsstürme versetzt, werden erfolgreiche Menschen in der Wirtschaft jedoch oftmals neidisch beäugt und teils sogar als gierig, egoistisch und unsozial hingestellt. Die jungen Spitzensportler im NAZ Eisenerz dienen in beiden Bereichen als Vorbilder: Neben ihrer sportlichen Entwicklung zeigen sie auch in den unterschiedlichen Lehrberufen, dass Leistung immer etwas Tolles ist.“


Hier geht's zu den Kalenderbildern.



Rückfragehinweis:

Mag. Mario Lugger
Referatsleiter Kommunikation
T 0316/601-652

Das könnte Sie auch interessieren

  • Unternehmerinterviews

Mit Handschlagqualität zum Unternehmertum

Patrizia Kössler setzt in "Petty's tierischem Feinkostladen" auf hervorragende Produktqualität und ausgezeichnete Beratung.  mehr

  • Presseaussendungen 2016

Wirtschaftsbarometer: Konjunktursalden nach 5 Jahren erstmals positiv

Für 22 Prozent der befragten Unternehmen hat sich die wirtschaftliche Gesamtlage verbessert. mehr

  • Newsletter 2016

Entlastung für Lebensmittelgewerbe

Ab Dezember müssen bestimmte Nährwerte auf verpackten Lebensmitteln beschrieben  werden - das bringt Erleichterungen. mehr