th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Jung-Kulinariker matchten sich um den Landessieg

Bei den "Junior Skills" in Bad Gleichenberg  war kürzlich höchste Konzentration gefragt: 69 steirische Lehrlinge der Kulinarik- und Tourismusbranche stellten   ihr Können unter Beweis. Sichtlich stolz nahmen die Sieger ihre Preise in den Kategorien Küche, Service und Hotelrezeption, Fleischer, Bäcker sowie Konditoren entgegen.

Sieger Junior Skills Steiermark
© Lunghammer Die sichtlich stolzen Sieger: Stefanie Reif, Marlena Neuhold, Tobias Lukas, Ines Freier, Johannes Binder und Laura Spritzer.

Nach tagelangen Vorbereitungen und „Trainings“ standen 69 hochmotivierte Lehrlinge der Kulinarik- und Tourismusbranche kürzlich  in den Startlöchern im Rennen um den begehrten Landespreis „Junior Skills Steiermark“. Ausgetragen wurde der Wettbewerb wieder in der Kaderschmiede, der Landesberufsschule für Kulinarik und Tourismus in Bad Gleichenberg.  In den Kategorien Küche, Service und Hotelrezeption, Fleischer, Bäcker und Konditoren wurden die jeweils Besten des Landes gekürt. 

Eine 29-köpfige prominent besetzte Jury nahm die Newcomer der Branche unter die Lupe – und bewertete Geschmack, Anrichte, Form, Auftreten und Kreativität ihrer Arbeit. „Das große Interesse am Bewerb ist ein Zeichen, dass die jungen Leute wieder Freude am Beruf haben und ihre Leistung auch gerne mit anderen messen. Das Zubereiten bester kulinarischer Köstlichkeiten und der Umgang mit dem Gast ist Berufung. Auch das konnte man auch bei diesem Bewerb wieder spüren“, sagte Gastronomie-Fachgruppenobmann Klaus Friedl. Voll des Lobes war auch Josef Moßhammer, stellvertretender Innungsmeister des Lebensmittelgewerbes: „Es ist eine Freude zu sehen, wie motiviert sich unsere Nachwuchstalente diesem Bewerb stellen und ihr Bestes geben“.

Auf Siegerfoto durften schließlich mit Stefanie Reif, Marlena Neuhold, Tobias Lukas, Ines Freier , Johannes Binder und Laura Spritzer die Erstplatzierten aller Kategorien. 

Die Siegerinnen und Sieger:

Fleischer

1.     Stefanie Reif, LFS Grottenhof

2.     Kilian Prutsch, Steirerfleisch, Wolfsberg

3.     Helmut Wetzelhütter, LFS Hafendorf

 

 Bäcker

1.     Johannes Binder, Bäckerei Binder, Deutsch Goritz

2.     Ulrike Pöllibauer, Brotbar, Kaindorf bei Hartberg

3.     Selina Bauernhofer, Franz Gotthardt, Kaindorf bei Hartberg

 

Konditoren

1.     Marlena Neuhold, Koppitz, Straß

2.     Chiara Hölbfer, Konditorei Klescher, Graz

3.     David Steiner, Bäckerei/Konditorei Seidl, Turnau

 

HGA

1.     Ines Freier, RIMC Graz Hotelbetriebs GmbH, Unterpremstätten

2.     Melanie Prietl, Pierer Gastronomie GmbH, Teichalm

3.     Nadine Matousch, Jufa Hotel Österreich GmbH, Leibnitz

 

Service

1.     Laura Spitzer, Vorauer KG, Fladnitz an der Teichalm

2.     Christian Handl, Natur Wellnesshotel Höflehner GmbH, Haus

3.     Samuel Grasser, Restaurant "Zum Brauhaus" Werner Großschedl e.U., Hartberg

 

Köche

1.     Tobias Lukas, Schmuck Johann Ernst, Stainz

2.     Anja Schabereiter, Dorfhotel Fasching GmbH, Fischbach

3.     Fabian Frei, Genusshotel Riegersburg GmbH, Riegersburg




Das könnte Sie auch interessieren

Blick auf das beleuchtete Hauptgebäude der Energie Steiermark

Energie-Steiermark-Deal sorgt für Rumoren in der Wirtschaft

Industrie-Spartenobmann Maximilian Oberhumer lässt kein gutes Haar am Energie-Steiermark-Deal und sieht Spekulation. mehr

Fachkraft im Bearbeitungszentrum bei der MFL

MFL zieht größten Auftrag der Firmengeschichte an Land

Die Maschinenfabrik Liezen und Gießerei lässt mit einem „Jahrhundertauftrag“ von bis zu einer Viertelmilliarde Euro aufhorchen. mehr

Prinoth hat mit dem „Leitwolf h2Motion“ eine Pistenraupe im Test, deren Verbrennungsmotor mit Wasserstoff betrieben wird. Eine vielversprechende Weltpremiere.

Sauberer Wasserstoff auf den Steilhängen

Am Weg zur CO2-Neutralität in Skigebieten stehen alternative Antriebstechnologien für Pistenraupen auf dem Prüfstand. mehr