th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Heavy Metal blickt auf Eisenerz

Vor 30 Jahren gründete Markus Riedler in Eisenerz das Musiklabel Napalm Record – der Start einer Erfolgsgeschichte.

Die WKO Steiermark um Präsident Josef Herk (r.) und Regionalstellenleiter Alexander Sumnitsch (2. v. li.) war zu Besuch bei Napalm-Records-Gründer Markus Riedler (l.) und CEO Thomas Caser im Hauptsitz in Eisenerz.
© Napalm Records Die WKO Steiermark um Präsident Josef Herk (r.) und Regionalstellenleiter Alexander Sumnitsch (2. v. li.) war zu Besuch bei Napalm-Records-Gründer Markus Riedler (l.) und CEO Thomas Caser im Hauptsitz in Eisenerz.

„Ich freue mich sehr auf die Zusammenarbeit mit einem renommierten, unabhängigen und starken Label wie Napalm Records. Hier sind hart arbeitende Metaller am Werk – das passt zu uns. Wir sind überzeugt, dass wir gemeinsam das nächste Level erreichen werden.“ Diese Lobeshymne stammt von Wolf Hoffmann, 1976 Gründungsmitglied der deutschen Band „Accept“. Das Heavy-Metal-Urgestein, das alleine auf Facebook eine Million Follower hat, unterzeichnete vor vier Wochen einen weltweiten Plattenvertrag bei Napalm Records.

Das Hauptquartier in Eisenerz
© Napalm Records Das Hauptquartier in Eisenerz

Dies ist nur ein Beispiel dafür, welch große Namen der Metal-Szene dem steirischen Unternehmen, das auch Standorte in New York und Berlin betreibt, seit 1992 ihr Vertrauen schenken. Alleine in den letzten zehn Monaten nahm Napalm Records um Gründer Markus Riedler und CEO Thomas Caser sieben Bands unter Vertrag, deren Videos dann auf dem hauseigenen Youtube-Kanal (zwei Millionen Abonnenten) perfekt präsentiert werden. Auch der Verkauf von Fanartikeln (weshalb der Standort in Eisenerz erweitert wurde) der in Summe 180 Bands gehört dazu – und da steht Vinyl derzeit im Scheinwerferlicht.

Die Produkte von 180 Bands lagern im neuen Logistikzentrum von Napalm Records in Eisenerz.
© Napalm Records Die Produkte von 180 Bands lagern im neuen Logistikzentrum von Napalm Records in Eisenerz.

Deshalb macht Napalm gemeinsame Sache mit Austrovinyl, um drei Millionen Euro entsteht derzeit im südoststeirischen Fehring ein Presswerk für Schallplatten mitsamt gläserner Manufaktur. Bei Markus Riedler steht einmal mehr der regionale Gedanke im Vordergrund: „Mit Austrovinyl arbeiten wir ja schon länger zusammen, da sich der Vinyl-Bedarf spürbar erhöht hat. Wir wollten auch lokal produzieren, denn unser Presswerk ist in Deutschland.“

Das könnte Sie auch interessieren

Patrick Schlauer, der „Kommu­nikator mit Text-Appeal“

Ausgezeichnetes Storytelling

Patrick Schlauer überzeugt als Texter nicht nur seine Kunden, sondern auch die PR-Panther-Jury 2022. mehr

Die Gründer von Renewgery haben das Windrad neu gedacht: Horst Kautschitz, Harald Noack, Markus Schlagbauer und Rene Maiberg (v. l.).

Steirer erfinden das (Wind)rad neu

Das Windrad ohne Windrad: Das Start-up Renewgery aus Graz hat ein revolutionäres Konzept zur Erzeugung von Energie entwickelt.  mehr

Johann Paulitsch, Andreas Kohlfürst und Heidelinde Jaritz (v. l.) bilden die Geschäftsführung von JobForTec.

Jobbörse für Technik-Branche

Mit „JobForTec“ können Betriebe einfach und günstig passende Mitarbeiter aus ganz Österreich finden.   mehr