th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery Flickr Youtube Instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Gratkorner "crashen" selbst Luxusautos

Schon gewusst? Im Grazer Norden befindet sich ein ganz spezielles Safety-Testcenter mit Crash-Know-how, das weltweit gefragt ist.  

Der Altran-Standort Gratkorn ist ein One-Stop-Shop für Fahrzeugsicherheitstests. Dieses Know-how in Engineering, Testing und Crashs wird von Kunden aus der ganzen Welt genutzt.
© Altran Der Altran-Standort Gratkorn ist ein One-Stop-Shop für Fahrzeugsicherheitstests. Dieses Know-how in Engineering, Testing und Crashs wird von Kunden aus der ganzen Welt genutzt.

Ob Nobelschlitten, Sportwagen, SUV oder Mittelklasse – die „Kundschaft“ der Altran Austria in Gratkorn mit ihrem World Class Center für „Passive Safety“ lässt das Herz eines jeden Autofans höher schlagen. Wenngleich dieses dann auch sofort zu bluten beginnt, denn den flotten Protagonisten ist hier ein kurzer und „schmerzhafter“ Auftritt vorprogrammiert. „Sie werden gecrasht“, bringt es Country Manager An­dreas Purkarthofer auf den Punkt.

Und das tun die Altran-Profis im Auftrag der Sicherheit. „Bei diesen höchst speziellen Safety-Tests für zahlreiche namhafte Hersteller gehören wir weltweit zu einer kleinen, aber feinen Expertengruppe“, erklärt Purkarthofer. Von der virtuellen Berechnung von Airbag-Entfaltungen bis hin zur Analyse der Werkstofffestigkeit: Die Sicherheitsspezialisten in Gratkorn erstellen umfangreichste digitale Simulationen für neue Fahrzeugmodelle weltweit. Ja, selbst für staatliche Prüf- und Testcenter werden hier Testanlagen entworfen. 

Crashtest mit Dummie-Hund

Doch auch im digitalen Zeitalter geht es nicht ohne Wumms: Und hier kommen die Crashtest-Dummies ins Spiel. Rund 300.000 Euro kosten die mit Hightech-Sensoren gespickten Figuren – neue Dummie-Generationen sind bis zu einer Million Euro wert. „Wir führen hier europaweit eines von sehr wenigen dieser hochspezifischen Dummie-Testlabore“, verrät Purkharthofer, der in Gratkorn sogar einen 40-Kilo-Dummie-Hund mit ins Chassis setzt und zum Crash schickt. „Tiere können ungesichert bei einem Aufprall zu einer immensen Gefahr für die Insassen werden.“

Diese Gefährdung ist bekannt, andere sind es aber noch nicht. Weshalb die Anforderungen an die Safety-Profis in Gratkorn kontinuierlich steigen. „Je intelligenter und komplexer die Fahrzeuge werden, desto mehr sind Simulationen und Tests made in Styria gefragt“, so Purkarthofer und verrät: „Wir arbeiten bereits heute an den Flugtaxis von morgen.“ 

Quergefragt

Safety ist nur ein Teil?

Ja. Die Altran Group ist ein Ingenieurdienstleister mit weltweit 47.000 Mitarbeitern.

Sicherheit in Gratkorn…

… hat mit der von uns übernommenen „Concept Tech“ Tradition.

Wie viele Mitarbeiter?

Es sind 85 in Wien und Gratkorn.


Das könnte Sie auch interessieren

Einst als Flüsterlok vorgestellt, soll die „2068“ nun zur emissionsfreien Hybridlok umgerüstet werden.

Grazer bauen nun die erste Wasserstoff-Lok

Die Grazer Bahnspezialisten von RCC rüsten in einem Forschungsprojekt alte Dieselloks auf emissionsfreie Hybrid-Fahrzeuge um – auch auf Basis von Wasserstoff mehr

P. Brauchart und P. Rabl (v. l.)

PS-starker Minimalismus made in Graz

Reduziert im Design, dennoch Highend-Bikes: „Vagabund Moto“ erobert die Straßen der Welt mit handgefertigten Unikaten. mehr