th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

Geballte Berufsinformation bei „SBim“

Schule oder Lehre? Über das breite (Aus-)Bildungsangebot in der Steiermark informiert die Berufsinformationsmesse SBim.

Tausende steirische Schüler stehen auch heuer wieder vor der entscheidenden Frage: Was tun nach der Schulpflicht? Weiter die Schulbank drücken oder doch lieber eine Lehre absolvieren? Das breite Angebot ist für viele Jugendliche nur schwer überschaubar.

Antworten oder zumindest Orientierungshilfen soll die Schul- und Berufsinformationsmesse in Graz, die sogenannte SBim, liefern. Die größte Bildungsinformationsmesse der Steiermark geht heuer von 20. bis 22. Oktober (jeweils von 9 bis 17 Uhr) im Messecongress Graz über die Bühne. Geboten wird geballte Bildungsinformation unter einem Dach, und das für über 15.000 Lehrstellensuchende, Schüler und deren Eltern. Gegliedert ist die SBim in vier Bereiche: Neben der Teilmesse „Wohin nach der Volksschule?“ richtet sich der Schwerpunkt an Schüler der 8. Schulstufe, die sich über schulische Bildungswege oder aber über Lehrberufe in Unternehmen informieren möchten. 

Neben großen Ausbildungsbetrieben aus verschiedenen Branchen – die Technologieschmieden AVL und Anton Paar sind genauso dabei wie die Handelsriesen Hofer und XXXLutz sowie die Energie Steiermark – ist auch die Sparte Gewerbe und Handwerk prominent vertreten. „Als größter Lehrlingsausbildner in der Steiermark ist es uns ein Anliegen, hier die breite Palette unserer Ausbildungsangebote aufzuzeigen“, so Spartenobmann Hermann Talowski. Von den zuletzt 15.820 Lehrlingen aus der Lehrlingsstatistik 2015 entfielen ganze 43,8 Prozent auf Berufe aus der Sparte Gewerbe und Handwerk.

Konkret präsentieren die Innungen Bau und  das Bauhilfsgewerbe genauso ihre Berufsbilder wie  die Elektrotechniker und Tischler. Ebenso vertreten sind die Dachdecker, Glaser und Spengler. Wie schon in den Vorjahren sind auch die Friseure sowie die Fußpfleger, Kosmetiker und Masseure mit einem eigenen Stand dabei und bieten Einblicke in die diversen Lehrberufe. 

Ein modernes Berufsbild präsentieren auch die Sanitär-, Heizungs- und Lüftungstechniker, die mit einem weiteren Highlight aufwarten: Auf der SBim zeigen die besten Lehrlinge Österreichs beim Bundeslehrlingswettbewerb ihr Können zeigen. „Der Bewerb ist eine Leistungsschau und soll eindrucksvoll beweisen, welche Spitzenleistungen man mit einer Lehre erbringen kann“, so Spartengeschäftsführer Klaus Gallob.

Die Schul- und Berufsinformationsmesse SBim: 20. bis 22. Oktober jeweils von 9 bis 17 Uhr, Messecongress Graz

Der Eintritt ist kostenlos. 


Mehr Infos: www.sbim.at


Von Karin Sattler (Steirische Wirtschaft),

erschienen in der Steirischen Wirtschaft

Das könnte Sie auch interessieren

  • Presseaussendungen 2016

11 Prozent mehr Unternehmensgründungen

"Ein positives Signal für den gesamten Wirtschaftsstandort, das es jetzt zu verstärken gilt", betont WKO Steiermark Präsident Josef Herk. mehr

  • News 2016

Viele Gründe fürs Gründen

Warum wird jemand Einzelhändler und welche Strategien stecken dahinter? Teil eins der KMU-Forschung-Austria-Studie forscht nach den Motiven. mehr

  • News 2016

Flüchtlinge mit viel Wissen im Gepäck

Es gibt viele Flüchtlinge, die berufliche Qualitäten mit nach Österreich bringen. Auf einer eigenen Plattform werden sie jetzt mit Firmen vernetzt. mehr