th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery Flickr Youtube Instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

GKB steigerte Umsatz und will elektrifizieren

Das Bahn- und Busunternehmen war zuletzt sehr erfolgreich und will Ausbau der Bestandsstrecken.

Bei der GKB sind die Weichen für Umsatzzuwächse gestellt.
© Karl Heinz Ferk Bei der GKB sind die Weichen für Umsatzzuwächse gestellt.

Graz. Die Graz-Köflacher Bahn- und Busbetriebs-GmbH (GKB) kann auf ein äußerst erfolgreiches Jahr 2017 zurückblicken: Demzufolge kamen bereits 55 Prozent der Gesamtumsätze aus der Beförderung von Personen auf der Schiene und mit Bussen.Deshalb setzt das Unternehmen auch auf einen Ausbau seiner Bestandsstrecken in der Weststeiermark und forciert die Elektrifizierung auf den Schnellbahnlinien S6, S61 und S7 von Graz bis zu den Endbahnhöfen in Wies-Eibiswald bzw. Köflach. 

Auch international war die GKB erfolgreich unterwegs: Die Güter-Töchter LTE und Adria Transport sind mittlerweile nicht nur in ganz Europa, sondern sogar schon bis nach Nordchina unterwegs. Die Zugkilometer konnten dabei um beinahe 33 Prozent, die beförderten Gütertonnen sogar um 42 Prozent gesteigert werden. Erstmals wurde so die Grenze von 100 Millionen Euro Umsatz übersprungen.

Von Klaus Krainer.

Das könnte Sie auch interessieren

  • Steiermark
Nach dreijähriger kontinuierlicher Abnahme der Arbeitslosigkeit in der grünen Mark scheint die positive Phase nun also langsam zu stagnieren.

Mehr offene Lehrstellen als Lehrstellensuchende im Juni

AMS-Bilanz: Im Vormonat gab es in der Steiermark rund 670 Lehrstellensuchende, aber 840 offene Ausbildungsplätze. mehr

  • Steiermark
Zahlreiche Anträge der im Wirtschaftsparlament vertretenen Fraktionen kamen zur Abstimmung.

Heiße Appelle, frostige Zeiten – und neue Beschlüsse

Ein Wirtschaftsparlament im Zeichen der politischen Umwälzungen: Im höchsten steirischen Wirtschaftsgremium entsteht nach der „Ibiza“-Fassungslosigkeit nun wieder Zuversicht – auch dank steirischer Wirtschaftsimpulse. mehr