th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Finanzbildung für Jugendliche bei ZETA

Was Jugendliche über Finanzen wissen sollten, erfahren sie bei der Initiative für Finanzbildung.

Lehrlinge bei ZETA
© ZETA Bei ZETA in Lieboch lernen die Lehrlinge fürs Leben.

Ob Konto, Wertpapiere oder Kredit – dass junge Leute lernen, mit Geld sinnvoll umzugehen, und über ein gewisses Grundlagenwissen über das Finanzwesen verfügen, ist wichtig für ihre Zukunft. „Es ist die Basis, um fundierte Finanzentscheidungen treffen zu können und um ein Abrutschen in die Schuldenfalle zu verhindern“, führt Finanzdienstleister Gerald Ratz aus. Er war erst kürzlich im Rahmen eines WIFI-Power-Days beim Pharma- und Biotechspezialisten ZETA in Lieboch zu Gast, um den 14 Lehrlingen zur Welt der Finanzen Frage und Antwort zu stehen. „Wir möchten den jungen Menschen durch ein solides Basiswissen in diesem Bereich den Weg in eine stabile und sorgenfreie berufliche Zukunft ebnen“, so Sigrid Leitner von ZETA. Das Interesse der Jugendlichen am Thema ist groß und so wurde bereits ein Folgeworkshop vereinbart.

Die Fachgruppe der Finanzdienstleister hat die Initiative Finanzbildung 2016 aus der Taufe gehoben. Seither geben zahlreiche Mitglieder ihr Know-how kostenlos, objektiv und aktuell an Lehrlinge, aber auch an Schüler und Jugendvereine weiter. 

Das könnte Sie auch interessieren

Höhentestungen am WIFI Steiermark

Quereinsteiger in die Elektrotechnik

Trotz hoher Arbeitslosigkeit klagen viele Elektrotechnik-Betriebe über fehlendes Personal. Ein neues Berufsbild soll Abhilfe schaffen.  mehr

Frau mit FFP2-Maske in Shoppingcenter

Bilanz nach zwei Wochen: Einkaufen ist sicher

„Trotz der enorm gestiegenen Testungen gibt es keine signifikante Erhöhung der Corona-Zahlen. Zwangsschließungen des Handels dürfen daher in künftigen Überlegungen keine Rolle spielen!“ – so Spartenobmann Gerhard Wohlmuth mehr