th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Film ab für den steirischen Kino-Frühling

Oscars, Diagonale und viele steirische Produktionen: Der Frühling bringt wieder Schwung in die heimischen Kinosäle. 

Diagonale 2022: Das Festival des österreichischen Films findet von 5. bis 10. April zum 25. Mal in Graz statt. Alle Infos: www.diagonale.at
© Sebastian Reiser Diagonale 2022: Das Festival des österreichischen Films findet von 5. bis 10. April zum 25. Mal in Graz statt. Alle Infos: www.diagonale.at

Am 27. März ist es endlich wieder so weit: Die große Oscar-Verleihung lockt einmal mehr die bekanntesten Schauspielgrößen, talentiertesten Newcomer und besten Regisseure ins Dolby Theatre in Los Angeles. Während ganz Hollywood auf die Verkündung der diesjährigen Gewinner wartet, werden in Graz die letzten Vorbereitungen für die Diagonale 2022 getroffen. Vom 5. bis 10. April feiert man in der steirischen Landeshauptstadt das Festival des österreichischen Films – und das mit einem großen Steiermark-Bezug. 

Angefangen beim Spielfilm „Klammer – Chasing the Line“ vom Grazer Regisseur Andreas Schmied über „Der Onkel/The Hawk“ mit den Grazer Schauspielern Michael Ostrowski und Helmut Köpping bis zum Kurzdokumentarfilm „There was no one here before“ von dem in Graz lebenden Regisseur Antonio Merida – die Diagonale 2022 zeigt einmal mehr die cineastische Stärke der Steirerinnen und Steirer. 

Krimis aus der Steiermark

Dass auf Steirerboden schon der ein oder andere Filmhit gewachsen ist, zeigt auch einen Blick in das Film-Archiv von CineStyria: Mit dem Format „Landkrimis“ wurden bereits acht Folgen mit mehr als 40 Millionen Zusehern in der weiß-grünen Mark realisiert. 2021 ist es auch wieder gelungen, drei Folgen der Soko Donau ins Steirerland zu bringen. Insgesamt konnten laut CineStyria rund 58 Millionen Zuseher mit den heimischen Produktionen erreicht werden. Auch 2022 wird unser Bundesland immer wieder über die Bildschirme flackern, unter anderem mit zwei „Landkrimis“, der 18. Staffel Soko Donau und der Kino-Produktion „Der Bauer und der Bobo“. 

Auch wenn die Pandemie nach wie vor Thema ist, blicken die Kinobetreiber positiv Richtung Sommer. „Natürlich müssen wir den pandemischen Verlauf erst abwarten, aber wir blicken optimistisch in die Zukunft. Immerhin erwarten uns heute noch viele tolle Blockbuster wie ,Top Gun' oder ,Dr. Seltsam“, so Robert Lindschinger von den Diesel-Kinos. Die Verkündung der Oscar-Gewinner soll ebenfalls für einen Ansturm auf die Kinos sorgen. „Prämierte Filme gehen immer gut, es wird auch für uns spannend, wer heuer gewinnt“, so Linschinger. 

Bleibt auch abzuwarten, ob das Besuchermaximum pro Film von 2021 (583.613 Personen bei „Keine Zeit zu sterben 007“) heuer übertroffen werden kann. Aktuell liegt „The Batman“ mit mehr als 108.000 Besuchern in Woche zwei bereits hoch im Kurs.

Das könnte Sie auch interessieren

Heißluftballon in Form des Steiermark Herzes

Millionenoffensive für den Sommergast

Das Grüne Herz schlägt ungebrochen und bietet allen Krisen Paroli. Wie die Steiermark auch im Sommer 2022 gastlich auf Höhenflug bleiben soll. mehr

Münstapel mit Einkaufswagen

Teuerung schlägt im Alltag voll durch

Laut einer aktuellen Umfrage spüren schon 72 Prozent der Österreicher die Inflation. Jeder Vierte setzt bei Veranlagung auf Gold. mehr

Gerald Gollenz

So hat sich der steirische Immobilienmarkt entwickelt

Die große Nachfrage nach Immobilien hat die Preise zum Teil im zweistelligen Prozentbereich steigen lassen. Trotzdem wohnt man im Steirerland noch vergleichsweise günstig. mehr