th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

"Auf die Einheimischen ist Verlass"

Das starke Ostergeschäft fiel zwar weg, dafür ist bei Schuhfachhändler Totter in Fürstenfeld jetzt Verlass auf die Stammkundschaft.

Christina Herbst in einer der ingesamt vier Filialen.
© Totter GmbH Christina Herbst in einer der ingesamt vier Filialen.

1938 gründete Wilhelm Totter in Fürstenfeld eigentlich ein Hutgeschäft, nur zwei Jahre weiter begann die Erweiterung mit Schuhen. Eine Erfolgsgeschichte, die sich auch in der Gegenwart fortsetzt. Seit 1996 ist Tochter Christina im Familienunternehmen, 2015 übernahm sie es mit den vier Filialen aus denen nun drei (der Umzug war schon vor dem Corona-Lockdown geplant) werden. "Wir schließen die drei Standorte in Fürstenfeld zu zwei zusammen und eröffnen am neuen Standort in der Hauptstraße 3 im Juli", sagt Chefin Christina Herbst, die sich derzeit also im Umzugsstress befindet.

Wieder Leben in den Geschäften

Umso dankbarer ist sie, dass das Geschäft nach der Zwangspause wieder gut angelaufen ist. "Das starke Ostergeschäft ist ja leider total weggefallen, deshalb ist es jetzt umso wichtiger, dass auf die Einheimischen Verlass ist und diese sich wieder in unseren Geschäften tummeln. Die Touristen fehlen momentan aber leider noch", sagt Herbst, deren Regale noch gut gefüllt sind.

Eröffnungsparty steigt im August

"Die Kollektionen für das Frühjahr und den Sommer haben wir ja schon im Lager gehabt, interessant wird es dann, wenn es um die Herbst- und Winterware geht. Da haben einige Lieferanten schon angekündigt, dass sich die Lieferung der Ware um ein paar Wochen verschieben wird", betont Herbst, die auch die große Eröffnungsparty im neuen Geschäft um ein paar Wochen verschieben wird. "Die haben wir nun für Ende August geplant, wenn sich die Situation dann hoffentlich endgültig entspannt hat."

Das könnte Sie auch interessieren

Team von Hufnagl im Geschäft

"Die Einkaufsgewohnheiten im Sommer entscheiden"

„Wie viele Nahversorger wir jetzt nach Corona weiter haben werden, das entscheiden die Kunden mit ihrem Einkaufsverhalten“, mahnt Modehaus & Brautsalon Hufnagl-Chefin Isabel Tropper-Hölzl. mehr

Bernhard Brandstätter und Werner Krainbucher (v.l.)

"Mit Online-Beratung sind wir sicher für unsere Kunden da"

Die Planungsprofis von Cookina setzen auch in Corona-Zeiten auf die Treue ihrer Kunden – und haben die Krise als Chance genutzt, um die Online-Beratung in ihrem Betrieb zu forcieren. Ein Service, das von den Kunden gut angenommen wird. mehr