th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Ein Marathon des guten Geschmacks

Unter dem Motto "Heimatliebe 2.0" geht das Foodfestival in die fünfte Runde. Von 21. bis 29. August darf getafelt werden.

Tim Mälzer und  Jürgen Pichler  bilden – fast  möchte man  sagen – die  höchst geschmackvolle Achse  Hamburg – Graz.
© www.rollingpin.com Tim Mälzer und Jürgen Pichler bilden – fast möchte man sagen – die höchst geschmackvolle Achse Hamburg – Graz.

Ein Jahr Zwangspause hat das Team um Rolling-Pin-Boss Jürgen Pichler dazu motiviert, bei der fünften Auflage des Grazer Foodfestivals noch tiefer in die kreativen Tasten zu greifen. In über 30 außergewöhnlichen Dinners, Workshops oder Verkostungen  können Feinspitze die Grazer Gastronomie heuer wieder von einer ganz anderen Seite kennenlernen und in den Genuss einzigartiger kulinarischer Momente kommen. Im Zuge des Lockdowns haben viele Menschen die Liebe zu guten und regionalen Produkten (wieder) entdeckt.

Kulinarische Schätze

Diesen Trend soll auch das Motto „Heimatliebe 2.0“ weiterspielen. Ziel des Foodfestivals Graz ist es – so Pichler –, zu zeigen, „welche kulinarischen Schätze und Kochkünste in Graz schlummern, aber auch, welche neuen Geschmäcker und Gerichte mit steirischen Produkten möglich sind.“ Was Pichler ganz besonders am Herzen liegt, ist, dass das Gaumenevent für alle erschwinglich ist: „Wir haben ein Programm für jeden Geschmack und jede Brieftasche zusammengestellt.“ Einer der Superstars der Küchenkunst, der heuer Graz die Ehre gibt, ist Tim Mälzer: „Ich will mit unserer Food-Festival-Graz-Box zeigen, was mir als kleinem Hamburger alles mit den fantastischen Produkten der Steiermark einfällt.“ Darauf dürfen Genießer ebenso gespannt sein wie auf Schnapsbar, Sunset BBQ Party oder einen Aperitivo Italiano Sunday im Don Camillo. Fakt ist, dass die ganze Stadt neun Tage lang kulinarisch bespielt wird, also rasch Tickets sichern, weil nicht nur Grazer Gusto auf dieses Festival haben. Programm und Tickets: www.foodfestivalgraz.at

Das könnte Sie auch interessieren

Mitarbeiter aus dem Baubereich arbeiten auf Geldmünzen

Jetzt stehen die Zeichen wieder auf Wachstum

Aktuelle Konjunkturdaten der KMU Forschung Austria für das Gewerbe und Handwerk stimmen zuversichtlich. Sorgen bereiten aber die Rohstoffpreise. mehr

Montage von PV-Modulen

Sonnige Aussichten für die PV-Branche

Ob auf Dächern, Fassaden, Terrassen oder Carports: Für Photovoltaik-Lösungen gibt es laufend neue Ideen. Welches Potenzial gebäudeintegrierte PV hat. mehr