th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

Doppelweltmeister stellt Weichen für EM-Bewerbung

Riesenerfolg bei den WorldSkills: Vier von acht österreichischen Medaillen ­– davon zwei in Gold – gehen in die grüne Mark.

Mehr als 1.200 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus 72 Ländern zählte das diesjährige Starterfeld bei der Berufs-WM, den WorldSkills in São Paulo. Darunter auch eine 35-köpfige Delegation aus Österreich mit zehn Steirern an Bord, die bei insgesamt 50 Bewerben 8 Medaillen mit nach Hause nehmen konnten. Besonders stark abgeschnitten haben einmal mehr die Steirer mit vier Medaillen, davon zwei in Gold. Und zwar für Möbeltischler Manfred Zink sowie Franziska Ehgartner (Restaurantservice), über eine Silberne durfte sich darüber hinaus die Malerin Marie Theres Mayerhofer freuen und eine weitere Bronzemedaille sicherte sich Metallbauer Martin Schwaiger. „Ein Wahnsinnsergebnis, zu dem ich unseren Nachwuchsfachkräften nur gratulieren kann“, freute sich WKO Steiermark Präsident Josef Herk. Glückwünschen, denen sich auch Landeshauptmann-Stellvertreter Michael Schickhofer anschloss, der die Delegation zum ersten Mal begleitete. „Unsere jungen Top-Fachkräfte haben bewiesen, dass sie mit ihren Leistungen, ihrer Kompetenz und ihrem Engagement weltspitze sind.“ Schließlich werden die vier Medaillen auch von einem Reigen an „Medallions of Excellence“ abgerundet, also Auszeichnungen für hervorragende Leistungen, die knapp nicht für eine Medaille gereicht haben. Diese ergingen an Bautischler Michael Prader, Fliesenleger Stefan Fuchs, Floristin Angelika Grossegger und Trockenbauer Erich Niederl. 

Steiermark bewirbt sich für EuroSkills 2020

Im Rahmen der WorldSkills gab WKO Steiermark Präsident Josef Herk auch die Bewerbung für die EuroSkills 2020 bekannt. „Wir werden bis Ende September offiziell unser Interesse für die Ausrichtung der Berufs-EM im Jahr 2020 mit Austragungsort Graz bekannt geben“, so Herk. Ein erster Schritt hin zur Realisierung eines „langersehnten Traums“, dem in den kommenden Wochen weitere folgen werden. Denn für ein solches Superevent brauche es natürlich auch einen nationalen Schulterschluss. „Einen Schulterschluss, den sich unsere Top-Fachkräfte und unsere hervorragenden Ausbildungsbetriebe mehr als verdient haben. Denn nirgendwo sonst ist die duale Ausbildung so erfolgreich wie in unserem Land, das haben die Erfolge bei den WorldSkills einmal mehr gezeigt“, so Herk abschließend.  


Rückfragehinweis:

Mario Lugger
Referatsleiter Kommunikation
T 0316/601-652
mario.lugger@wkstmk.at

Das könnte Sie auch interessieren

  • News 2016

Sicher durchs Netz

Experten der Bundessparte Consulting bieten ein kostenloses Online-Seminar zum Thema IT-Sicherheit – speziell für kleine Firmen. mehr

  • Newsletter 2016

Das bringt 2016 für Unternehmer

Das neue Jahr verspricht zahlreiche Sportevents der Sonderklasse - aber auch für die Unternehmer hält 2016 eine Vielzahl an Neuerungen parat.  mehr

  • Presseaussendungen 2017
Newsportal   Betriebe mit dem steirischen Gesundheitspreis 2017 „fit im job“ ausgezeichnet

Betriebe mit dem steirischen Gesundheitspreis 2017 „fit im job“ ausgezeichnet

Am Montag, den 30. Oktober 2017, wurde in der Helmut-List-Halle in Graz zum sechzehnten Mal der steirische Gesundheitspreis „fit im job“ an steirische Unternehmen verliehen. mehr