th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery Flickr Youtube Instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Digitale Trends im Livestream

Der „Trendit Digital World Summit“ am 17. 10. zeigt Entwicklungen und Technologien aus aller Welt.

Mit dem „Trendit Digital World Summit“ sind Unternehmer auf dem Weg zum Wettbewerbsvorteil.
© Vladimir Melnikov - stock.adobe.com Mit dem „Trendit Digital World Summit“ sind Unternehmer auf dem Weg zum Wettbewerbsvorteil.

Es ist heutzutage nicht immer einfach, sämtliche Entwicklungen der eigenen Branche im Auge zu behalten. Gerade das ist aber ein wichtiger Erfolgsfaktor, der jedoch „im Selbststudium“ zeitraubend ist.

Deshalb lädt die Fachgruppe UBIT Steiermark am 17. Oktober 2018 zum „Trendit Digital World Summit 2018“. „Die Teilnehmer kennen danach globale Benchmarks für Unternehmensberatung, Buchhaltung und Informationstechnologie, die digitalen Möglichkeiten für einen Wettbewerbsvorteil sowie aktuelle Projekte, an denen Vorreiter und Think Tanks weltweit gerade arbeiten“, erklärt UBIT-Obmann Dominic Neumann.

Zum Auftakt steht um 10 Uhr der Neurowissenschafter Henning Beck als Keynoter auf der Bühne: Unter dem Titel „Was menschliches Denken besser macht als Algorithmen“ geht Beck nicht nur auf aktuelle und zukünftige Geschäftsmodelle, sondern auch auf das spannende Thema „Künstliche Intelligenz“ ein. Ab 11.30 Uhr moderiert Oliver Zeisberger im UBIT-Newsroom einen Livestream, in dem in elf anregenden Beispielen der Außenwirtschaft Austria ein Streifzug zu „Game-Changern“ von London über Tokio und München bis nach Graz führt: Denn hier wird am Ende mit steirischen Experten diskutiert. 

Eine Anmeldung ist erforderlich: office@ubit-stmk.at

Das könnte Sie auch interessieren

  • Information und Consulting
Lithium-Ionen-Batterien im Restmüll sind für rund 70 Brandereignisse jährlich verantwortlich – der Schaden beträgt dabei rund 30 Millionen Euro.

Falsche Entsorgung ist brandgefährlich

Fehlwürfe von Lithium-Ionen-Batterien in Restmülltonnen verursachen massive Schäden in Millionenhöhe. mehr

  • Industrie
Blockchain: Kontinuierlich erweiterbare Kette von kryptografisch verketteten Datensätzen.Jeder Block enthält Zeitstempel und Transaktionsdaten.

Virtuelle Datenkette zur Beweisführung

Im Finanzbereich ist Blockchain längst Gamechanger, wo die Industrie auf kryptografisch verkettete Datensätze setzt, war Thema einer Expertenrunde. mehr