th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

Die steirische Wirtschaft hat gewählt

Mit 68,5 Prozent der Stimmen verteidigt der Wirtschaftsbund seine Vorherrschaft.

Mit 68,5 Prozent der Stimmen verteidigt der Wirtschaftsbund seine Vorherrschaft in der WKO Steiermark. Auf Platz zwei folgt der Ring freiheitlicher Wirtschaftstreibender mit 12 Prozent, gefolgt vom Sozialdemokratischen Wirtschaftsverband mit 9,5 Prozent und der Grünen Wirtschaft (8,4 Prozent). Die Wahlbeteiligung beträgt 47 Prozent.

 

Knapp 40.000 Stimmen wurden bei der steirischen WKO-Wahl 2015 abgegeben, das entspricht einem Plus von rund 4.000 Stimmen gegenüber der Wahl 2010 und einer Beteiligung von 47 Prozent. Davon entfielen bei der heute erfolgten Auszählung 26.079 Stimmen auf den Wirtschaftsbund, der damit 68,5 Prozent und klar Platz eins erreichen konnte. Der zweitplatzierte Ring Freiheitlicher Wirtschaftstreibender konnte 4.582 Stimmen bzw. 12,0 Prozent auf sich vereinen. Auf den Plätzen drei und vier folgen der Sozialdemokratische Wirtschaftsverband (3.600 Stimmen; 9,5 Prozent) und die Grüne Wirtschaft (3.212 Stimmen; 8,4 Prozent). Die sonstigen Listen (inkl. den erstmals angetretenen „Unos“) erzielten 576 Stimmen (1,5 Prozent). 


Alle Detailergebnisse in Prozent und Mandaten, inkl. Vorzugsstimmen und Wahlbeteiligung finden Sie hier.


Das Video zur WK-Wahl finden Sie hier.



Rückfragehinweis:

Mag. Mario Lugger
Referatsleiter Kommunikation
T 0316/601-652
mario.lugger@wkstmk.at

Das könnte Sie auch interessieren

  • Presseaussendungen 2015

Registrierkasse: Keine Pflicht ohne Rechtssicherheit

„Die technischen Voraussetzungen müssen geklärt werden“, appelliert WKO Steiermark Präsident Josef Herk. mehr

  • Newsletter 2016

Schulterschluss gegen Maut-Abzocke

"Mega-Maut - nein danke!": Unter diesem Titel steht eine breit angelegte Informationskampagne der Wirtschaftskammern. Den Startschuss dafür gab diese Woche eine Pressekonferenz der WK-Präsidenten in Wien. mehr

  • Newsletter 2016

Export ist unser größter Trumpf

Exportwirtschaft bleibt die Säule des Wohlstandes und sorgt weiterhin für ein  solides Wirtschaftswachstum. mehr