th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Die neuen Skills im Wettbewerb

Premiere: Erstmals können auch Fleischer, Verkaufstalente, CNC-Dreher und Glasbautechniker bei der EM der Berufe teilnehmen.

Verkaufstalente können heuer erstmals bei EuroSkills teilnehmen.
© Kalim - stock.adobe.com Verkaufstalente können heuer erstmals bei EuroSkills teilnehmen.

Im Herbst 2020 ist es wieder so weit: Die besten Fachkräfte aus 30 verschiedenen Nationen treten in rund 45 Berufen gegeneinander an, um eine der begehrten Skills-Medaillen mit nach Hause zu nehmen. Neben altbewährten und bereits wettbewerbserprobten Berufen – mit einem meist traditionellen handwerklichen Background – reihen sich auch immer wieder neue Professionen in die Berufsriege der EuroSkills ein. 

„Als Veranstalter durften wir heuer verschiedene Vorschläge an neuen Berufen einbringen, die natürlich gewisse Qualitäten und Kriterien erfüllen mussten. Schlussendlich wurden von WorldSkills Europe vier dieser Berufe für EuroSkills 2020 in Graz bestätigt“, so Stefan Praschl, Head of Competitions der EuroSkills 2020 GmbH. Somit haben erstmals Verkaufstalente, Fleischer, CNC-Dreher und Glasbautechniker die Chance, ihr Können im Rahmen der Berufs-EM unter Beweis zu stellen. Dafür mussten auch erst eigene Wettbewerbskriterien und Aufgabenstellungen kreiert werden. „Für den Wettstreit im Einzelhandel wird beispielsweise ein speziell geschulter Schauspieler als Kunde auftreten, der die Teilnehmer vor so manche Herausforderungen stellen wird“, so Praschl. 

Wettbewerbe abseits vom EuroSkills

Aber auch abseits der offiziellen Europameisterschaft der Berufe gibt es im Rahmen der Veranstaltung von 16. bis 20. September 2020 innovative Wettbewerbe, die in dieser Form erstmals präsentiert werden: „Dabei treten beispielsweise Fachkräfte in Industrie 4.0-Berufen gegenei­nander an“, erklärt Praschl. Auch Facharbeiter aus den Bereichen „Chemical Engineering“ oder „Freightforwarding“ werden sich in ihrer Profession duellieren. 

Bis es aber so weit ist, heißt es für die Teilnehmer üben, üben und nochmals üben. Alle Informationen zu den Berufen finden Sie auf www.euroskills2020.com

Das könnte Sie auch interessieren

WKO Steiermark Präsident Josef Herk (r.) und WKO Steiermark Direktor Karl-Heinz Dernoscheg: „Wir müssen jetzt alle Konjunkturhebel in Bewegung setzen, damit aus den negativen Erwartungen keine wirtschaftliche Realität wird.“

Wirtschaftsbarometer: "Jetzt alle Konjunkturhebel in Bewegung setzen!"

Nach dem positiven Start ins Jahr wurde die heimische Wirtschaft durch das Corona-Virus jäh gebremst. Das unterstreicht nun auch die aktuelle Konjunkturumfrage unter 1.025 steirischen Unternehmern: Der Saldowert fürs Wirtschaftsklima fällt hier auf - 71,6 Prozentpunkte. mehr

In der Lipizzanerheimat entsteht ein Luxusresort.

Lipizzanerheimat investiert im Galopp

Vom Bergbau zum Tourismus – bei einem Blick in die Region wird klar: Im Bezirk Voitsberg herrscht Aufbruchsstimmung. mehr