th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

Die großen Sieger sind die Mitarbeiter

Fit im Job ist mehr als ein Wettbewerb für Unternehmer mit gesunden Ideen, sondern längst eine vitale Welle, die die ganze Steiermark seit 17 Jahren trägt.

Die Vertreter der gewinnenden Unternehmen, die sich für die Gesundheit ihrer Mitarbeiter mit ausgezeichneten Projekten stark machen.
© Foto Fischer Die Vertreter der gewinnenden Unternehmen, die sich für die Gesundheit ihrer Mitarbeiter mit ausgezeichneten Projekten stark machen.

Wenn Daniela Gmeinbauer, Obfrau der Fachgruppe Freizeit- und Sportbetriebe, gemeinsam mit hochkarätigen Kooperationspartnern zum großen Finale des Wettbewerbes Fit im Job in die Grazer List-Halle bittet, dann feiern indirekt rund 15.000 Menschen die Sieger mit. Das ist nämlich die Zahl der Mitarbeiter, die in den Betrieben, die heuer zum Wettbewerb eingereicht haben, von den gesunden Initiativen profitieren. Gmeinbauer: „Trotz herausfordernder Zeiten haben Betriebe einmal mehr bewiesen, wie nachhaltig ihnen die Gesundheit ihrer Mitarbeiter am Herzen liegt. Längst rechnen sich auch die Projekte, fließt doch jeder eingesetzte Euro dreifach an Nutzen in die Firmen zurück.“ Die Ergebnisse lassen sich an geringerer Fluktuation, deutlich gesunkenen Krankenständen und steigender Zufriedenheit der Mitarbeiter ablesen. Das konnten auch die siegreichen Firmenvertreter nur bestätigen, die mit ihren Mannschaften einen beschwingten Abend erlebten, der von vielen Persönlichkeiten getragen wurde. 

Die Gratulanten

Unter anderem von WKO-Vizepräsident Andreas Herz, dem Präsidenten der Ärztekammer, Herwig Lindner, Arbeiterkammer-Präsident Josef Pesserl, vom Obmann der Steiermärkischen GKK, Josef Harb, vom Direktor-Stellvertreter der AUVA-Landesstelle Steiermark, Harald Frühwirth, dem Vorsitzenden der SVA, Johann Lampl, der Leiterin des Referates Gesundheitsförderung der BVA, Martina Petracek-Ankowitsch, vom Direktor der VAEB, Siegfried Almer, sowie vom Landesstellen-Vorsitzenden der Pensionsversicherungsanstalt Steiermark, Christian Supper, und in Vertretung der LR Barbara Eibinger-Miedl und Christopher Drexler Sandra Holasek. Alle waren sich einig: Auf Wiedersehen beim Wettbewerb 2019.

Die Gewinner

Betriebe 1–10 Mitarbeiter:

Bezirkspolizeikommando Murtal

Betriebe 11–50 MA:

Compass Seniorenresidenz, Stallhofen

Betriebe 51–250 MA:

Justizzentrum Leoben (BGF)

FH Campus 02 (BGF)

Betriebe über 250 MA

Voestalpine Böhler Aerospace (BGF)

Siemens Mobility GmbH EGGEN (BGF)

Sozialmedizinischer Pflegedienst Hauskrankenpflege Steiermark. (BGM)


Das könnte Sie auch interessieren

  • Industrie
Gratulierten dem neuen Obmann Max Oberhumer (2.v.r.): WKO Direktor Karl-Heinz Dernoscheg, WKO Präsident Josef Herk (v.l.) und Industrie-Geschäftsführer Jürgen Steinecker (re.)

Max Oberhumer ist neuer Obmann der Sparte Industrie

Der Chef von Sappi Gratkorn hat sich in seiner neuen Funktion den Fachkräftemangel sowie eine wirtschaftliche Klima- und Energiestrategie auf die interessenspolitische Agenda gesetzt. mehr

  • Gewerbe und Handwerk
Weihnachtsmarkt am Schloßberg

Steirisches Kunsthandwerk sorgt für klingende Kassen

Ob erlesener Schmuck, handverzierte Kerzen oder trachtige Accessoires: Das weiß-grüne Kunsthandwerk macht im Advent das Hauptgeschäft des Jahres. mehr