th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Die Kunst der Überzeichnung

Er bringt alle besonderen optischen Merkmale und Charakterzüge gekonnt zu Papier: der Grazer Karikaturist Peter Gsöllpointner.

Peter Gsöllpointner mit einer seiner vielen Karikaturen.
© kk Peter Gsöllpointner mit einer seiner vielen Karikaturen.

Sie haben eine spannende Geschichte über Ihr Unternehmen zu erzählen? Dann machen Sie es wie Peter Gsöllpointner und nehmen an unserem KMU-Lotto teil! Mit ein bisschen Glück ziehen wir beim nächsten Mal Ihren Namen aus dem Los-Topf.

Es war wie ein Sprung ins kalte Wasser: Nach 20 Jahren in der Versicherungswirtschaft brach Peter Gsöllpointner seine Zelte ab und wagte 2004 als selbständiger Karikaturist einen Neustart. „Bereits als Jugendlicher habe ich gerne Lustiges gezeichnet und Leute porträtiert. Durch den Berufsalltag ist dieses Hobby allerdings immer mehr in den Hintergrund gerückt. Erst im Alter von 35 machte ich meine Passion zum Beruf und verdiene seitdem mein Geld mit der grafischen Verunstaltung von Personen“, lacht Gsöllpointner, der außerdem seit einigen Jahren als diplomierter Mal- und Gestaltungstherapeut tätig ist. 

Es geht wieder bergauf

Die Karikaturen und Cartoons, die Gsöllpointner in stundenlangen Sitzungen anfertigt, werden vor allem für Geburtstage, zu Pensionierungen und Hochzeiten oder für Firmen (Kalender, Zeitungen, Ehrungen ...) bestellt. „Die Coronakrise hat mich deshalb schon sehr getroffen. Seit ein, zwei Monaten geht es aber wieder bergauf. Es gibt wieder mehr Feiern und Feste, wodurch sich auch die Aufträge wieder häufen“, freut sich Gsöllpointner. Obwohl die meisten Bestellungen online entgegengenommen werden, ist dem Künstler der persönliche Kontakt zu seinen Kunden sehr wichtig. „Durch das Internet verschwindet die echte Kommunikation immer mehr. Deshalb lege ich viel Wert darauf, meine Arbeiten persönlich zu überreichen. Es gibt für mich nichts Schöneres, als das breite Grinsen der Karikatur auch in Echt zu sehen“, schmunzelt Gsöllpointner.

Teilnahme am KMU-Lotto: Schicken Sie eine Mail mit dem Namen Ihres Unternehmens sowie Kontaktdaten an miriam.defregger@wkstmk.at. Viel Glück!


Das könnte Sie auch interessieren

Die Tischlerei Rosenkranz in St. Peter ob Judenburg

Nachfolger des Jahres: Ihre Stimme für Peter Rosenkranz

Der Countdown läuft, am 1. Oktober startet das Voting für den Follow-me-Award – für Murau und Murtal geht Peter Rosenkranz ins Rennen. mehr

Thomas Götz (re.) und Sascha Swatschina führen die einzige Tischlerei mitten in der Stadt Graz.

Nachfolger des Jahres: Ihre Stimme für Thomas und Sascha

Am 1. Oktober startet das Voting für den Follow-me-Award – für Graz gehen Thomas Götz und Sascha Swatschina ins Rennen. mehr

Simon Schnetzer, Josef Herk, Anders Indset, Andreas Herz und Karl-Heinz Dernoscheg. Reihe hinten v.l: Maria-Luisa Mariscal, Laura Golenia, Corinna Pomerening und Bettina Weiß.

Ein starkes Zeichen für das Unternehmertum

Rund 1.000 Unternehmer:innen sind der Einladung der WKO Steiermark zur Premiere des Impulstags in den Grazer Messecongress gefolgt. Krönender Höhepunkt war die Keynote des norwegischen Wirtschaftsphilosophen Anders Indset.  mehr