th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

Bundesregierung beschließt Unterstützung der Grazer EuroSkills-Bewerbung 2020

Der Countdown läuft: Noch 15 Tage bis zur Entscheidung ob die Berufs-EM 2020 in Graz oder Helsinki ausgetragen wird.

Auf Antrag von Vizekanzler und Wirtschaftsminister Reinhold Mitterlehner hat der Ministerrat heute Dienstag die Unterstützung der Grazer Bewerbung für die Berufs-EM „EuroSkills“ 2020 beschlossen. Damit einher geht auch eine finanzielle Beteiligung des Bundes im Falle eines Zuschlags. „Ein wichtiger Schritt hin zur Realisierung unseres großen Ziels, der Austragung der Berufs-EM 2020“, betont WKO Steiermark Präsident Josef Herk. „Für diesen Schulterschluss möchte ich mich im Namen unserer Top-Fachkräfte und unserer hervorragenden Ausbildungsbetriebe bei Vizekanzler Reinhold Mitterlehner und Sozialminister Alois Stöger persönlich bedanken. Denn damit geben wir nicht unserem Erfolgsmodell duale Ausbildung eine internationale Bühne, wir verleihen auch der gesamten Fachkräfteausbildung und der Jugendbeschäftigung nachhaltig Rückenwind“, so Herk.


Die EuroSkills finden alle zwei Jahre statt. Dabei messen sich die besten Fachkräfte aus ganz Europa in mehr als 50 Berufen, Österreich zählt hier zu den erfolgreichsten Nationen. Auch der Eventfaktor ist nicht zu unterschätzen: Bei den letzten EuroSkills in Lille zählte man rund 100.000 Besucher. Weitere Infos unter www.euroskills2020.at bzw. unter www.facebook.com/euroskills2020.  


Tipp!

Hier gehts zum Bewerbungsfilm!



Rückfragehinweis:

Mag. Mario Lugger
Referatsleiter Kommunikation
T 0316/601-652
mario.lugger@wkstmk.at

Das könnte Sie auch interessieren

  • Newsletter 2016

Neuer Förder-Schwung für steirische Start-ups

Akademische Start-ups schaffen doppelt so viele Jobs wie andere Gründer. Die WKO greift ihnen verstärkt unter die Arme.  mehr

  • Presseaussendungen 2016

Neues Rekordjahr fürs Meisterland Steiermark

Der Titel „Meisterin des Jahres“ ging an die 24-jährige Rauchfangkehrermeisterin Stefanie Klapf aus Knittelfeld. mehr

  • Newsletter 2016

Neues Zentrum für 3D-Druck

Großinvest in Eibiswald: Die Fuchshofer Präzisionstechnik GmbH nimmt 6,6 Millionen Euro in die Hand, um zukunftsfit zu bleiben. mehr