th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Bruck-Mürzzuschlag: Online Kontakt zu den Kunden halten

Volle Lager, leere Shops: Die Chefinnen von Mode Zottler in Bruck suchen im Lockdown Lösungen für Kundenwünsche. 

Modehaus Zottler
© KK Elisabeth und Sabine Zottler führen das gleichnamige Modegeschäft.

Auch die 1.580 Handelsbetriebe im Bezirk Bruck-Mürzzuschlag kämpfen sich durch die anhaltende Corona-Krise. Der vierte Lockdown macht den Betrieben schwer zu schaffen, fällt er doch in die umsatzstarke Vorweihnachtszeit. Sabine Zottler vom gleichnamigen Modegeschäft in Bruck kann ein Lied davon singen: „Die Ware ist da, die Lager sind voll, aber wir dürfen nicht aufsperren.Wir Handelsbetriebe kommt jetzt wieder zum Handkuss.“ Gemeinsam mit ihrer Schwester Elisabeth führt sie vier Modegeschäfte – neben dem Standort in Bruck gibt es zwei Filialen in Frohnleiten sowie eine in Aflenz. Insgesamt beschäftigt das Duo zwölf Mitarbeiterinnen.

„Einen Online-Shop haben wir nicht, dafür sind wir analog sehr gut aufgestellt“, so die beiden unisono. Auch im Lockdown möchten sie Kundenwünsche so gut wie möglich erfüllen, wie sie sagen: „Wir bleiben mit unseren Kunden online in Kontakt, sind telefonisch erreichbar und finden individuelle Lösungen von Abholung über Versand bis zur Zustellung.“

Das könnte Sie auch interessieren

200 MItarbeiter ziehen in das Roseggerhaus in Graz ein.

Niceshops investieren drei Millionen Euro

Prominenter Zuwachs in der Annenstraße: Der steirische Online-Primus niceshops zieht mit 200 Mitarbeitern ins Roseggerhaus. mehr

Merima Samardzic, Branka Puljic und Asmir Samardzic (v. l.) haben Holy Pit ins Leben gerufen.

Die Deo-Revolution aus Graz

Das Grazer Start-up „Holy Pit“ setzt mit nachhaltigen Deos neue Maßstäbe im Bereich der Körperhygiene.  mehr

Peter Gsöllpointner mit einer seiner vielen Karikaturen.

Die Kunst der Überzeichnung

Er bringt alle besonderen optischen Merkmale und Charakterzüge gekonnt zu Papier: der Grazer Karikaturist Peter Gsöllpointner. mehr