th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery Flickr Youtube Instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Beim Arbeitsmarkt ist die Steiermark jetzt zweigeteilt

Im September gab es in der Steiermark 29.718 Arbeitslose (+0,1). Diesen gegenüber standen 11.452 offene Stellen (-5,8 Prozent). 

Insgesamt wurden dem AMS Steiermark im September 11.452 offene Stellen (–5,7%) gemeldet.
© bnenin - stock.adobe.com Insgesamt wurden dem AMS Steiermark im September 11.452 offene Stellen (–5,7%) gemeldet.

In insgesamt sechs steirischen Bezirken wurde im September ein Plus an Arbeitslosen verzeichnet. Bruck an der Mur (+9,3%), Voitsberg (+9,0%) und Leibnitz (+4,8%) hatten dabei den höchsten Anstieg im Vergleich zum Vorjahr. In Murau (–9,2%), Leoben (–8,1%) und Gleisdorf (–6,3%) hingegen waren im Vormonat mehr Personen beschäftigt als noch im September 2018. Insgesamt kommt die Steiermark mit aktuell 29.718 Arbeitslosen erneut auf ein leichtes Plus an Arbeitslosen von 0,1 Prozent. Inklusive der 7.323 Schulungsteilnehmer waren 37.041 Personen ohne Job (–1,2%). Indes stieg die Beschäftigung um 1.000 Personen auf 536.000 (+0,2%). Insgesamt wurden dem Arbeitsmarktservice (AMS) Steiermark 11.452 offene Stellen (–5,7%) gemeldet.

Viele ältere Arbeitslose

„Einen stärkeren Anstieg der Arbeitslosigkeit beobachten wir bei Menschen mit gesundheitlichen Einschränkungen (+5,7%) sowie älteren Personen (+6,2%)“, erklärt die stellvertretende Landesgeschäftsführerin des AMS Steiermark, Christina Lind. Im bundesweiten Schnitt landete die Steiermark im September an vorletzter Stelle: Nur in Vorarlberg gab es einen noch höheren Anstieg an Arbeitslosen (+0,9%). 

Nach Branchen sortiert wies der steirische Arbeitsmarkt im Vormonat einen deutlichen Rückgang an Arbeitssuchenden im Finanz- und Versicherungsdienstleistungsektor (–21,9%) auf. Auch in der Beherbergung und Gastronomie konnte ein Minus von 6,5 Prozent erreicht werden. Gestiegen hingegen ist die Arbeitslosenzahl im Verkehr und in der Lagerei (4,0%). 

Das könnte Sie auch interessieren

Kulinarik und Wein locken bei schönem Herbstwetter jetzt zigtausende auf die steirischen Weinstraßen.

Weinstraßen feiern jetzt Hochsaison

Tausende machen sich dieser Tage auf den Weg zum Wein – entweder zur Lese oder zur Verkostung auf einer der acht Weinstraßen. mehr

Rund 1.100 Kleinstunternehmer kamen zum EPU-Erfolgstag in die WKO.

EPU-Erfolgstag als Besuchermagnet

Großer Andrang beim sechsten EPU-Erfolgstag in der WKO Steiermark: Rund 1.100 Kleinstunternehmer informierten sich. mehr