th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Deutschlandsberg: Auftragsbücher sind voll, Sorge um Lieferketten

Wie das Einrichtungsstudio Hasler aus Bad Gams Kontakt zur Kundschaft hält und welches Personal gesucht wird.

Küchen werden auch weiterhin bei den Kunden montiert.
© Hasler Küchen werden auch weiterhin bei den Kunden montiert.

Fast 3.000 Menschen sind im weststeirischen Bezirk Deutschlandsberg im Handel beschäftigt, fünf davon finden sich im Einrichtungsstudio Hasler in Bad Gams. „Montagetischler kann ich auch jetzt brauchen, da die Montagen bei den Kunden ja trotz des Lockdowns weitergehen“, sagt Inhaber Manfred Hasler, der keineswegs mit Auftragsnot zu kämpfen hat.

Manfred und Ingeborg Hasler halten während dem Lockdown mittels Videocalls Kontakt zu den Kunden.
© Hasler Manfred und Ingeborg Hasler halten während dem Lockdown mittels Videocalls Kontakt zu den Kunden.

„Wir sind bis März, April kommenden Jahres ausgebucht, das wissen die Kunden aber auch.“ Planungen finden übrigens trotz des Lockdowns statt. „Wir haben den Kunden schon im ersten Lockdown Planungen auf Basis eines Videocalls angeboten. Das wurde eigentlich sehr gut angenommen.“ Kopfzerbrechen bereiten aber Lieferprobleme: „Bei Elektrogeräten und Einbau-Kühlschränken schleudert es uns, da reden wir von einer Wartezeit von mehreren Monaten.“

Das könnte Sie auch interessieren

Lisa Maria Schneider Marth (r.) startet für den Bezirk Hartberg-Fürstenfeld.

Nachfolger des Jahres: Ihre Stimme für Lisa Maria Schneider-Marth

Am 1. Oktober startet das Voting für den Follow-me-Award – für Hartberg-Fürstenfeld geht Lisa Maria Schneider-Marth ins Rennen. mehr

Mitarbeiter Julian Fink (WorldSkills-Gewinner) (li.) und Geschäftsführer Philipp Knaus.

Altes erhalten, Neues gestalten

Die Wohlfühltischlerei Knaus zeigt, wie Tradition und Fortschritt Hand in Hand gehen können.  mehr

Beatrix und Robert Kögler (Mitte), Katrin Hierzer (3. v. r.) und das Team

Nachfolger des Jahres: Ihre Stimme für Katrin Hierzer

Der Countdown läuft, am 1. Oktober startet das Voting für den Follow-me-Award – für die Südoststeiermark geht Katrin Hierzer ins Rennen. mehr