th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Alles neu am UBIT-Bildungsportal

Ein Relaunch des UBIT-Bildungsportals bringt mehr Inhalte und vielfältigere Möglichkeiten für Bildungshungrige.

Mann mit Headset vor einem Computer
© bnenin, stockadobe Die Webinare des UBIT-Bildungsportals sind für alle frei zugänglich und kostenlos.

Corona hat Veranstaltungen, Vorträge und Seminare aus der realen Welt ins Internet geholt, und das hat die Fachgruppe UBIT zum Anlass genommen, das Bildungsportal – das seit 2007 Interessierte mit unternehmerischem Wissen  versorgt – einem Relaunch zu unterziehen. „Wurden in der Vergangenheit Live-Events mitgefilmt und online gestellt, so agieren unsere Experten nun ortsungebunden mit Computer und Webcam“, so Fachgruppenobmann Dominic Neumann. „Das macht die Inhalte vielfältiger, dynamischer, leichter zu konsumieren und günstiger.“ Fünf Webinare mit einer Dauer von etwa einer Stunde wurden seit Jahresbeginn bereits ins Netz gestellt, für jedermann frei zugänglich und kostenlos, zunächst als Online-Live-Event, aber auch danach jederzeit abrufbar. 

Themenvorschläge gesucht

Die rund 8.000 UBIT-Mitglieder sind nun aufgerufen, sich an der Plattform zu beteiligen: zum einen mit Vorschlägen zu Themen, zum anderen haben sie auch die Möglichkeit, selbst als Experten Wissen weiterzugeben. 

Auch die von Neumann ins Leben gerufene UBIT-Sprechstunde findet nun per Videokonferenz statt. „Das hat sich bewährt und wird sicher auch nach Corona als zusätzliche Option beibehalten werden.“ Bei einer solchen Sprechstunde wurde übrigens auch das Thema für eines der nächsten Webinare geboren: Rechtliche Aspekte in der IT-Branche. Und noch ein weiteres Format wurde an die neuen Gegebenheiten angepasst: Die Online-Diskussionsveranstaltung „UBIT-Talk“ hat den „Styrian Marketplace“ abgelöst und soll künftig mindestens zwei bis drei Mal jährlich stattfinden. „Der Schritt ins Web bietet durchaus auch viele Vorteile, so können nun Interessierte aus den Regionen problemlos mit dabei sein“, so Neumann.

Von Petra Mravlak

Das könnte Sie auch interessieren

Die Lager bei den Händlern sind bereits extrem ausgedünnt, wer schnell ein Auto brauche, der könne nur das nehmen, was noch da sei – oder eben doch noch geliefert werde.

Lieferengpässe bremsen Autohandel

Halbjahresbilanz bei Neuzulassungen: Auch ein Fünftel mehr verkaufte Pkw bedeuten unterm Strich ein sattes Minus. mehr

Fahrlehrer und Prüfer in den Fahrschulen können sich bei Prüfungen von der Maske befreien, wenn sie getestet, genesen oder geimpft sind.

Verwirrung um die Maskenpflicht

Die Covid-Schutzmaßnahmen in Fahrschulen sind sehr komplex. Wir haben die Regeln verständlich zusammengefasst. mehr

Mann mit Regenmantel in einer überschwemmten Straße

Versicherung: Tipps für Unternehmen

Worauf Betriebe bei ihren Versicherungen achten sollten, um im Ernstfall genau die Hilfe zu erhalten, die sie benötigen. mehr