th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

90 Sekunden, die über Erfolg entscheiden

Zündende Ideen, präsentiert auf engstem Raum: Zum fünften Mal zeigte der Elevator Pitch, wie viel Innovationsgeist in 90 Sekunden passt.

Das sind die stolzen Sieger des Elevator Pitch 2017, flankiert von der Expertenjury.
© Foto Fischer Die stolzen Sieger des Elevator Pitch 2017 – flankiert von Expertenjury und Junge Wirtschaft Steiermark.
Wenn sich im Haus der Energie Steiermark hochkarätige Vertreter aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik mit Voting-Kärtchen in den Lift drängen und junge Innovatoren sich, ausgestattet mit allerhand „Anschauungsmaterial“, hier noch dazugesellen und diese besonderen „Meetings“ dann auch noch via Kamera einem begeisterten Publikum live übertragen werden, dann ist das ganz klar der Elevator Pitch der Jungen Wirtschaft Steiermark (JW).
Bereits zum fünften Mal wagten 20 hochmotivierte Jungunternehmer diese so spezielle Liftfahrt, um in den hier verbleibenden 90 Sekunden die Juroren von ihren Business-Ideen zu überzeugen.
Und auch in der Fünf-Jahres-Jubiläumsedition des Pitches wurde auf engstem Raum wieder innoviert und wohl auch ob des Spannungsfaktors transpiriert, was das Zeug hält. Egal, ob Golfschläger-Rucksack für Biker und Öffi-Fahrer oder die „Willhaben-Version“ für übriggebliebenes Baumaterial, ob „senkrechter Schnitzelfrittierhalter“ oder die Pilzzucht auf recyceltem Kaffeesud: Dem vor den Leinwänden wartenden Publikum im zehnten Stock der Energie Steiermark wurde ebenso wie den Experten im Lift in diesem Jahr erneut Spannendes wie mitunter auf den ersten Blick skurril Anmutendes  vorgestellt.
Genau das sei auch das Ziel der Aktion, erklärt JW-Vorsitzender Christoph Kovacic: „Unsere Jungunternehmer sind die treibende Kraft der steirischen Wirtschaft. Mit diesem Wettbewerb helfen wir ihnen bei der Verwirklichung ihrer genialen Ideen.“

Diesem starken Unternehmergeist zollt auch WKO-Steiermark-Vizepräsident Andreas Herz großen Respekt: „Kreative Ideen in 90 Sekunden zu präsentieren, ist eine große Herausforderung. Wir geben Jungunternehmern mit Bewerben wie diesem eine Chance – denn sie sind die Zukunft unseres Landes.“

Händefrei zähneputzen

Und die Zukunft war auch ganz genau jener Bereich, mit dem die besten Drei im Lift den Juroren die meisten Bewertungspunkte abringen konnten. Den ersten Preis und damit auch die größte Finanzspritze von 5.000 Euro konnte Elisa Böhm mit „Brizzlebee – der Ultraschallzahnbürste, die ohne Verwendung der Hände die Zähne reinigt“, für sich verbuchen. Über 2.000 Euro fürs Firmenkonto freute sich Philipp Kainz. Er stellte eine automatisierte AI-basierte Bildanalyse als Cloudservice vor. Und als ebenso zukunftsträchtig präsentierte sich mit SolMate ein steckerfertiges Kleinstkraftwerk für Balkonien, für das Florian Gebetsroither den dritten Platz am Stockerl und 1.000 Euro einheimste. 
„Wieder konnten wir mit dem Elevator Pitch beweisen, welch tolle Ideen in der Steiermark schlummern“, resümiert JW-Geschäftsführer Bernd Liebminger und betont: „Wenn auch nicht alle Sieger sein können, mitmachen lohnt sich auf jeden Fall.“ 

Das sind die TopTen beim Elevator Pitch 2017:

1. Elisa Böhm: Brizzlebee –die innovative Zahnbürste
2. Philipp Kainz:  AI-basierte Bildanalyse als Cloud-Service
3. Florian Gebetsroither: SolMate – Balkon-Kraftwerk
4. Thomas Schwab – Cuboid One Grillerinnovation
5. Stefanie Tina Oosten – senkrechter Schnitzelfrittierer
6. Manuel Schneeweiss – IPEAK Fitnessplattform
7. Herbert Grill – Terahydro Wasseroptimierung
8. Mercedes Springer – Pilzkiste, der steirische Kaffeepilz
9. Christian Elbe – Motivation2go App für Typ-2-Diabetiker
10. Markus Gutmann – Kahli Kakaolimonade

Alle weiteren Infos: www.jungewirtschaft.at/jw/Steiermark

Bilder zum Finale: facebook.com/jungewirtschaft.steiermark

Von Veronika Pranger


Das könnte Sie auch interessieren

  • Steiermark
Newsportal Ein „Schauraum“ wie  ein Museum

Ein „Schauraum“ wie ein Museum

Gabriele Prödl-Posch aus Birkfeld handelt mit Antiquitäten: Eine Visite bei ihr ist aber kein Einkauf – es ist ein Museumsbesuch. mehr

  • Steiermark
Newsportal Digitales Neuland für Familienbetriebe

Digitales Neuland für Familienbetriebe

Ein Forschungsprojekt an der FH Campus 02 untersucht, wie familiengeführte Unternehmen die Digitalisierung nutzen können. mehr

  • Steiermark
Newsportal Grünes Licht für die große WKO-Reform

Grünes Licht für die große WKO-Reform

Nationalrat beschließt Novelle des Wirtschaftskammergesetzes: Diese bringt neue Leistungen, mehr Effizienz und weitere Entlastung für Mitglieder. mehr