th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

8,5 Millionen Euro für die Erweiterung von „niceshops“

Dem Onlinepionier „niceshops“ stehen in Paldau ab sofort 15.600 Quadratmeter zur Verfügung. Mehr als 7.500 Pakete verlassen täglich das Lager.

Im südoststeirischen Saaz in Paldau konnte niceshops seinen Standort um 11.000 Quadratmeter erweitern.
© wko Im südoststeirischen Saaz in Paldau konnte niceshops seinen Standort um 11.000 Quadratmeter erweitern.

Nach neun Monaten Bauzeit wurde im Ortsteil Saaz in Paldau nun der 11.000 Quadratmeter große Zubau der „niceshops“-Gruppe eröffnet: Die neue Gesamtfläche verteilt sich nun auf ein 13.000 Quadratmeter großes Lager, eine 1.600 Quadratmeter große Büro- und eine rund 1.000 Quadratmeter große Produktionsfläche, was einer Verdreifachung der bisherigen Raumkapazitäten in Saaz entspricht. 

Durch die Expansion des Online-Shop-Entwicklers soll auch das Personal aufgestockt werden – bis 2020 will man den Personalstand auf rund 300 Mitarbeiter aufstocken, aktuell sind es 133 in Saaz und 72 in Graz. „Wir legen großen Wert darauf, dass sich unsere Mitarbeiter bei uns wohlfühlen und wir auch unserer ökologischen Verantwortung gerecht werden“, betont niceshops-Geschäftsführer Roland Fink, dem neben der dynamischen wirtschaftlichen Entwicklung vor allem das nachhaltige Agieren am Herzen liegt. So beheizt niceshops die Zentrale in Saaz mit Abwärme der Biogasanlage des benachbarten Landwirtes und nutzt Photovoltaik-Anlagen mit einer Gesamtleistung von 400 Watt Peak.

1,8 Millionen Kunden weltweit

Mehr als 7.500 Pakete werden täglich von Saaz aus an mehr als 1,8 Millionen Kunden weltweit versandt. Die Umsätze des Unternehmens stiegen in den letzten Jahren kontinuierlich an, 2018 konnte die steirische Erfolgsfirma einen Jahresumsatz von 37,5 Millionen Euro erwirtschaften. „Rund sieben Milliarden Euro werden jährlich im Internet-Einzelhandel ausgegeben, davon bleiben allerdings nur 3,2 Milliarden Euro im heimischen Onlinehandel“, so WKO-Steiermark-Präsident Josef Herk. „Man sieht, wir haben hier noch Wachstumsmöglichkeiten, die von Vorreitern wie niceshops bereits eindrucksvoll genutzt werden“, so Herk weiter.

Das könnte Sie auch interessieren

Odilien-Geschäftsführer Rudolf Zangl mit seinen fleißigen Mitarbeiterinnen in der Werkstatt.

Eigenständig leben trotz Handicaps

Im Odilien-Institut in Graz finden Menschen mit Sehbehinderung professionelle Unterstützung. Ein Lokalaugenschein. mehr

Wirtschaftslandesrätin Barbara Eibinger-Miedl (li.) und WKO Steiermark Präsident Josef Herk (re.) gratulieren den Nachfolgern des Jahres 2019 (v.l.): Ronald Hohl mit Ehefrau, Christoph Kagerbauer, Birgit und Christoph Rodler.

Rauchfangkehrer Christoph Kagerbauer ist der Nachfolger des Jahres 2019

Mehr als 27.000 Stimmen wurden im Public-Voting abgegeben, nun gibt es einen Sieger: Der Gnaser Rauchfangkehrer Christoph Kagerbauer wurde mit dem Follow-me-Award zum „Nachfolger des Jahres“ gekürt.  mehr