th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

65.000 stürmten die Grazer Herbstmesse

Ausgelassene Rummelstimmung und buntes Programmm machten die Grazer Herbstmesse erneut zu einem Publikumsmagnet: Rund 65.000 Besucher machten die Traditionsveranstaltung erneut zu einem vollen Erfolg.

Mit Spaß für Jung und Alt lockte der traditionelle Vergnügungspark.
© MCG Wiesner Mit Spaß für Jung und Alt lockte der traditionelle Vergnügungspark.

Fünf Messetage vollgepackt mit jeder Menge Highlights und ausgelassener Rummelstimmung: So Bilanziert die Grazer Herbstmesse, die von 27. September bis 1. Oktober über die Bühne ging. Das bunt gefächerte Programm – von Gauchos beim Grillen über das Schwimmen im Benefizpool oder den Selfies mit Web-Idolen bis hin zur heißen Sohle am Parkett – lockte rund 65.000 Messebesucher an.  

„Das Ziel der diesjährigen Herbstmesse war es, mit Vielseitigkeit zu punkten. Vor allem eine Publikumsmesse sollte darauf ausgerichtet sein, dass für die ganze Familie etwas dabei ist. Und das ist uns ganz gut gelungen, wie ich finde. Neben dem Vergnügungspark haben wir mit der Influencer Video Con und dem Kids-Benefizschimmen auch die jüngere Generation abgeholt und mit einer Bandbreite an anderen Themenbereichen – wie einem BBQ-Festival, einer großen Tanzveranstaltung, dem Kunstpavillon, den Tischlern oder der Mode – auch für Erwachsene allerhand angeboten. So können wir auf alle Fälle weitermachen“,  sieht Messeleiter Hermann Zotter sieht in diesem Messekonzept auf alle Fälle großes Potenzial. Auch Armin Egger, CEO/Vorstand der Messe Congress Betriebsgesellschaft m.B.H., freut sich über das Ergebnis der Publikumsmesse: „Wir sind mit dem Verlauf der diesjährigen Herbstmesse sowohl aussteller- als auch besucherseitig zufrieden. Getreu dem Motto ‚Tradition trifft Zukunft‘ wurden einige Themen neu entwickelt und gleichzeitig bestehende Themen anders inszeniert. Die Traditionsmesse ist ein wesentlicher Motor für die steirische Wirtschaft, was sich auch klar in den Auswirkungen abseits des Messegeländes in der Auslastung von Hotels, Gastronomiebetrieben etc. zeigt.“


Das könnte Sie auch interessieren

  • Steiermark

Fachkräftemangel bremst das Wachstum

Eine aktuelle Studie von Deloitte unter rund 1.400 Finanzvorständen in 20 Ländern zeigt die Auswirkungen des immer eklatanter werdenden Fachkräftemangels. mehr

  • Steiermark
Christa Zengerer ist seit 1. November 2018 Geschäftsführerin des Mobilitätsclusters ACstyria.

"Wir unterschätzen uns leider viel zu oft"

Seit 1. November ist Christa Zengerer „Chefin“ des ­ACstyria. Im großen Antrittsinterview erzählt sie, wie stark die Steirerkraft im Ausland bemerkt wird und warum sie die Internationalisierung weiter forcieren will. mehr