th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

47 EM-Berufe bei EuroSkills in Graz

Gartengestaltung, Netzwerktechnik oder Restaurant-Service – EuroSkills 2020 lässt Teilnehmer in 47 Berufen antreten. 

In sechs offiziellen Berufsgruppen treten rund 650 Teilnehmer gegeneinander an.
© Jorj Konstantinov In sechs offiziellen Berufsgruppen treten rund 650 Teilnehmer gegeneinander an.

Ein knappes halbes Jahr dauert es noch, bis Graz zur Bühne für rund 650 Fachkräfte aus ganz Europa wird. Im Mittelpunkt stehen dabei junge, hoch talentierte Professionisten im Alter von bis zu 25 Jahren, die ihre Spitzenleistungen in  insgesamt 47 europäischen Berufen unter Beweis stellen werden. Unterteilt sind die Wettbewerbsberufe in folgende Kategorien: „Haus- und Bautechnik“, „Fertigungstechnik“, „Informations- und Kommunikationstechnik“, „Kreative Kunst und Modetechnologie“, „Soziale Dienstleistungen“, „Transport und Logistik“ sowie „Demonstrations- und Präsentationsberufe“. 

Demonstrationsberufe

Zum ersten Mal offiziell bei einem internationalen Skills-Bewerb mit dabei sind die Demonstrationsberufe „Glasbautechnik“, „Verkauf Einzelhandel“, „Fleischer“ und „CNC-Drehen“ – diese vier Berufe werden auch auf der offiziellen Ergebnisliste präsentiert und haben damit die erste Hürde zu einem international anerkannten Skill geschafft.

Ebenfalls einen Sonderstatus hat die Gruppe der Präsentationsberufe: Auch wenn diese nach dem standardisierten Reglement ausgetragen werden, zählen sie nicht zu den offiziellen Skills-Berufen. Die Wettbewerbe in den Bereichen Entrepreneurship, Business Development, Industrie 4.0, Mechanical Engineering, Elektronik, Chemielabortechnik, Speditionslogistik, Robot Systems Integration und Pharmaceutical Assistance finden sozusagen abseits der offiziellen EM-Bühne statt. 

Alle Wettbewerbsberufe im Überblick

  • Steinmetz 
  • Fliesenleger 
  • Sanitär- und
    Heizungstechnik 
  • Elektrotechnik 
  • Maurer 
  • Stuckateur und Trockenausbau 
  • Maler
  • Möbeltischler
  • Bautischler
  • Kälte-/Klimatechnik 
  • Gartengestaltung
  • Spengler/Bodenleger
  • Betonbau
  • Glasbautechnik* 
  • Web-Development
  • Netzwerktechnik 
  • Floristik
  • Mode-Technologie
  • Grafik Design
  • Schaufenster­gestaltung 
  • Friseur
  • Schönheitspflege 
  • Koch
  • Restaurant-Service
  • Bäcker
  • Pflege
  • Hotel-Rezeption 
  • Einzelhandel* 
  • Fleischer* 
  • Mechatronik
  • CAD-Konstrukteur 
  • CNC-Fräsen
  • Schweißen
  • Anlagenelektrik
  • Mobile Robotics
  • CNC-Drehen* 
  • KFZ-Technik
  • Land- und Bau­maschinentechnik 
  • LKW-Technik 
  • Entrepreneurship / Business Development Team
  • Industrie 4.0
  • Mechanical Engineering Technician
  • Elektronik
  • Chemielabortechnik
  • Speditionslogistik
  • Robot Systems Integration
  • Pharmaceutical Assistance

* Demonstrationsberuf


Das könnte Sie auch interessieren

Unito-Geschäftsführer Harald Gutschi

"Wer spätestens jetzt nicht mit der Zeit geht, geht mit der Zeit"

Corona habe in sechs Monaten digitale Transformationen vorangetrieben, für die es sonst sechs Jahre gebraucht hätte, so Unito-Chef und Online-Pionier Harald Gutschi.  mehr

Michael Lehofer

"Wir haben die Zukunft nie im Griff"

Corona hat unser aller Leben in den vergangenen Monaten massiv verändert: Wo Führungskräfte jetzt gefragt sind und wie man Krisen auch in Chancen verwandeln kann, das erklärt Psychiater Michael Lehofer mehr