th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

4,5 Millionen für Schritt Richtung Zukunft

Der Mürztaler Betrieb Heldeco investiert Millionen, um sein Engagement am Sektor der erneuerbaren Energien zu verstärken.

Heldeco wächst um weitere 600 Quadratmeter.
© Heldeco Heldeco wächst um weitere 600 Quadratmeter.

Mehr Kompetenzen, mehr Fläche: Heldeco erweitert aktuell die Produktionsräumlichkeiten um weitere 600 Quadratmeter. Durch den 4,5 Millionen Euro schweren Zubau soll Platz für die Bearbeitung von besonders großen und schwergewichtigen Komponenten entstehen: Denn innerhalb der neugeschaffenen Infrastruktur findet eine "Gurutzpe GLX 20" Platz. Die horizontale Schwerdrehmaschine – mit einer Fräseinheit für bis zu sieben Meter Drehlänge und zwei Meter Durchmesser – wird dabei für Aufträge im Bereich der erneuerbaren Energien zum Einsatz kommen.

Auszeichnung gebührt den Mitarbeitern

„Als Systemlieferant produzieren wir komplexe Komponenten, die wir zu Systemlösungen verbinden. Dabei bilden wir die gesamte Wertschöpfungskette ab – von der Programmierung über die Herstellung sowie Lieferung als Prototyp bzw. Klein- oder Mittelserie bis hin zur Erstellung von technischen Dokumentationen und Übernahmen des Ersatzteilmanagements“, erklärt Heldeco-Geschäftsführer Helmut Dettenweitz. Er wurde indes unlängst von der heimischen Ausgabe des US-Wirtschaftsmagazins „Forbes“, das regelmäßig Rankings zu unterschiedlichsten Themen veröffentlicht, als einer der innovativsten 22 Unternehmer des Landes gekürt. „Eine schöne Auszeichnung, die unseren Mitarbeitern gebührt. Der Fokus gilt aber ganz klar unserem nächsten Ausbauschritt“, sagt Dettenweitz.

Zurück zur Investition: Ausschlaggebend für die Expansion sind aktuell insbesondere die Wasser- bzw. Windkraftindustrie: „Die Auftragslage in diesen Sektoren stimmen uns positiv und haben die Erweiterung unserer Kompetenzen erforderlich gemacht”, betont Dettenweitz. Insgesamt wird die Produktionsfläche des 65-köpfigen Unternehmens durch den Zubau auf 5.100 Quadratmeter angehoben. 

Das könnte Sie auch interessieren

Simon Schnetzer, Josef Herk, Anders Indset, Andreas Herz und Karl-Heinz Dernoscheg. Reihe hinten v.l: Maria-Luisa Mariscal, Laura Golenia, Corinna Pomerening und Bettina Weiß.

Ein starkes Zeichen für das Unternehmertum

Rund 1.000 Unternehmer:innen sind der Einladung der WKO Steiermark zur Premiere des Impulstags in den Grazer Messecongress gefolgt. Krönender Höhepunkt war die Keynote des norwegischen Wirtschaftsphilosophen Anders Indset.  mehr

Elmar Mochart (li.) übernahm den Betrieb.

Nachfolger des Jahres: Ihre Stimme für Elmar Mochart

Der Countdown läuft, am 1. Oktober startet das Voting für den Follow-me-Award – aus Voitsberg geht Elmar Mochart ins Rennen. mehr

Stefanie Schafzahl verleiht Unternehmen einen visuellen Wiedererkennungswert.

Vom Unternehmen zur "Marke"

Ein einheitlicher Markenauftritt ist für den Unternehmenserfolg unerlässlich – Stefanie Schafzahl von Corliss Design hilft dabei. mehr