th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

350 Lkw-Ladungen für EuroSkills

Logistik-Riese DHL unterstützt EuroSkills 2020 bei den Event-Vorbereitungen. Schon jetzt werden erste Materialien angeliefert.  

350 Schwerlaster bringen die Wettbewerbsmaterialien nach Graz.
© wavebreak3 stock.adobe.com 350 Schwerlaster bringen die Wettbewerbsmaterialien nach Graz.

Es sind noch rund 300 Tage bis zur Europameisterschaft der Berufe in Graz – und die Vorbereitungen dafür laufen bereits auf Hochtouren. Vor allem im Bereich der Logistik wird das Operations-Team der EuroSkills 2020 GmbH täglich mit kleinen und großen Herausforderungen konfrontiert: „Aktuell sind wir vor allem mit der gesamten Materiallogistik von EuroSkills 2020 beschäftigt“, informiert Logistik-Experte Thomas Burger.

Lagerhallen als Zwischenstopp

350 Schwerlaster aus ganz Europa, vollbeladen mit Materialien für den Wettbewerb, werden bis spätestens Anfang September 2020 in Graz erwartet. Ein Teil dieser Frachten ist bereits in der steirischen Landeshauptstadt angekommen: Alle Materialien und notwendigen Utensilien für den Aufbau werden bis zur EM am 16. September 2020 in bis zu 5.000 Quadratmeter großen Lagerhallen aufbewahrt und sofern möglich bereits vorab zusammengebaut und vorbereitet. „Wir haben fünf Mitarbeiter vor Ort, die sich um die Aufnahme und Verarbeitung der Materialien kümmern. Nachdem wir den eigentlichen Veranstaltungsort – die Grazer Messe – frühestens Anfang September bespielen können, ist eine umsichtige Vorbereitung das Um und Auf“, so Burger. Dabei unterstützt wird die GmbH in erster Linie von der Logistikgröße DHL. In einer europaweiten Ausschreibung konnte sich die Kölner Firma gegen ihre Mitbewerber durchsetzen und den EM-Auftrag an Land ziehen. 

„Aufgrund der umfangreichen Themengebiete befassen wir uns aktuell auch mit der Abschätzung der notwendigen Kapazitäten. In Summe werden alle Messehallen inklusive sechs Zelte den Skillsteilnehmern als Wettbewerbsfläche dienen“, informiert Burger.

Das könnte Sie auch interessieren

Stefan Bruckbauer

"Steiermark könnte der Wachstumskaiser werden"

Rückblick und Ausblick: Stefan Bruckbauer, Chefökonom der UniCredit Bank Austria, über die konjunkturelle Großwetterlage – und welche Hausaufgaben die neuen Regierungen in Bund und Land dringend anpacken müssen. mehr

Campus Geschäftsführer Erich Brugger, Rektorin Kristina Edlinger-Ploder, Absolvent Roland Siegel, Studiengangsleiterin (Marketing & Sales) Karin Madenberger und „Jahrgangs-Captain“ Christoph Holzer (v. l.)

Kaderschmiede für den Wirtschaftsnachwuchs

Stolzes Jubiläum: Mit Roland Siegel gibt es nun den 5.000sten Absolventen an der Fachhochschule der Wirtschaft Campus 02 mehr