th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery Flickr Youtube Instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Die "Top 100" der steirischen Unternehmen setzten 33 Milliarden Euro um

Erneut wurden mit dem „Top of Styria“-Ranking die 100 umsatzstärksten Unternehmen der Steiermark gereiht – sie haben insgesamt 33 Milliarden Euro umgesetzt und damit 164.862 Jobs gesichert.

Die Top of Styria Award-Preisträger Kategorie Produktion (v.r.): Martin Bartenstein (Bartenstein Gruppe, Platz 2), Alexander Everke (ams AG, Platz 1) und Robert Assl-Pildner-Steinburg (GAW Beteiligungs GmbH, Platz 3))
© Harry Schiffer Photodesign Die "Tops of Styria Award"-Preisträger in der Kategorie Produktion (v.r.): Martin Bartenstein (Bartenstein Gruppe, Platz 2), Alexander Everke (ams AG, Platz 1) und Robert Assl-Pildner-Steinburg (GAW Beteiligungs GmbH, Platz 3)

Mit dem „Top of Styria“-Ranking* wurden auch in diesem Jahr die 100 umsatzstärksten Unternehmen der Steiermark gereiht und feierlich vor den Vorhang geholt. Insgesamt 33 Milliarden Euro Umsatz haben diese Betriebe im vergangenen Geschäftsjahr erzielt und damit das Vorjahresergebnis um drei Milliarden übertroffen. Und gesteigert wurde auch die Zahl der damit gesicherten Jobs – um 22.412 auf insgesamt 164.862.

(*Einbezogen in das Ranking sind Unternehmen, die ihr Headquarter in der Steiermark haben oder die Zahlen für für ihren steirischen Standort gesondert ausweisen.)

Wir präsentieren Ihnen die Top ten:


1. Andritz AG

Seit Jahren steht unangefochten der Technologiekonzern Andritz AG an der Spitze der umsatzstärksten steirischen Betriebe. Das weiß-grüne Industrie-Flaggschiff hat seine Spitzenposition mit einem Umsatz von 6,03 Milliarden Euro im abgelaufenen Geschäftsjahr erneut mit bekannt großem Abstand verteidigt. Der weltweit tätige Spezialist für Maschinen- und Anlagenbau hat seinen Hauptsitz in Graz, betreibt über 280 Standorte in mehr als 40 Ländern und beschäftigt 26.538 Mitarbeiter weltweit. 

2. AVL List GmbH

Die AVL List GmbH mit Sitz in Graz konnte den zweiten Platz aus den Vorjahren mit einem Umsatz von 1,75 Milliarden Euro erneut souverän „verteidigen“. Das weltweit größte unabhängige Unternehmen für die Entwicklung, Simulation und das Testen von Antriebssystemen für Pkw, Nutzfahrzeuge und Großmotoren beschäftigt insgesamt über 10.400 Mitarbeiter.

3. ams AG

Platzwechsel auf dem dritten Rang: Die Premstättener ams AG setzte mit einem Umsatz von 1,43 Milliarden Euro zum Riesensprung von Platz 14 (und 470 Millionen Euro Umsatz) im Vorjahr in die diesjährigen Top drei an. Das weltweit führende Unternehmen in der Entwicklung und Herstellung von Hochleistungssensorlösungen beschäftigt weltweit 10.166 Mitarbeiter.

4. Energie Steiermark AG

Von Platz drei im Vorjahr auf den vierten Rang geht es für die Energie Steiermark AG: Der Energieversorger hat im abgelaufenen Geschäftsjahr 1,27 Milliarden Euro umgesetzt. Das Unternehmen beschäftigt 1.790 Mitarbeiter.

5. AT&S AG

Wechsel auch auf Rang fünf: Hier platziert sich der Leobener Halbleiterhersteller AT&S Austria Technologie & Systemtechnik AG mit einem Umsatz von 1,03 Milliarden Euro (2018: Rang vier). AT&S beschäftigt weltweit 9.811 Mitarbeiter.

6. KNAPP AG

Mit einem Umsatz von 954 Millionen Euro steigt die Knapp AG aus Hart bei Graz einen Rang nach oben. Das weltweit führende Unternehmen für intelligente Automatisierungstechnologie und Software für Logistik und Produktion zählt 4.500 Mitarbeiter.

7. Steiermärkische Krankenanstalten GmbH

Zwei Schritte nach unten rutscht die Steiermärkische Krankenanstalten GmbH – KAGes. Mit 17.956 Mitarbeitern – in elf LKHs an 21 Standorten und vier Pflegezentren –  ist die KAGes der größte Arbeitgeber im Land. Zuletzt setzte man hier 953 Millionen Euro um.

8. Siemens AG 

Nach Rang sechs im Vorjahr hält die Siemens AG Österreich (Gruppe inkl. Siemens-Mobility-Werk Graz und Siemens-Transformers-Werk Weiz) mit 864 Millionen Euro den diesjährigen achten Platz im Ranking. 2.700 Mitarbeiter werden hier beschäftigt.

9. Bartenstein Gruppe

Zwei Plätze hinaufgereiht hat sich im Gegensatz dazu die Bartenstein-Gruppe – mit einer Umsatzsteigerung von zuvor 502 auf 850 Millionen Euro. 7.150 Mitarbeiter sind im Unternehmen mit Sitz im weststeirischen Lannach beschäftigt.

10. Sappi Austria Produktions GmbH und CO KG

Rang zehn im Top-of-Styria-Ranking hält die Sappi Austria Produktions GmbH & Co KG. mit einem Umsatz von 688 Millionen Euro. Der Gratkorner Papierhersteller zählt 1.213 Mitarbeiter und belegte im Vorjahr mit 652 Millionen Platz acht.

Das gesamte Ranking der Top-100 in der Steiermark finden sie hier: www.topofstyria.at


Die Preisträger der "Tops of Styria Awards" 2019:

Die Tops of Styria sind Menschen, die in und mit ihren Unternehmen Außergewöhnliches leisten: Im Europasaal der WKO Steiermark wurden am 14. Oktober die besten auf den Plätzen eins bis drei von WKO-Präsident Josef Herk, Direktor Karl-Heinz Dernoscheg und Alexandra Pichler-Jessenko mit einem großen Brocken vom Dachstein "belohnt":  Für sein Lebenswerk wurde Günter Nebel (SANLAS Holding) ausgezeichnet. In der Produktion ging der erste Platz an Alexander Everke (ams AG), gefolgt von Martin Bartenstein (Bartenstein Gruppe) und Robert Assl-Pildner-Steinburg (GAW). In der Kategorie Dienstleistung, Handel, Tourismus gewann Stefan Stolitzka (Legero) vor Roland Fink (Niceshops) und Luise Köfer (Vinoble). Mit dem ersten Preis für Innovation wurde das Vorstandsduo Ingrid Gruber und Andreas Rauscher (Zellstoff Pöls) gewürdigt, Platz zwei ging an Harald Schnidar (Scarletred), den dritten Rang sicherte sich Stefan Röpke (Samsung SDI Battery Systems)


Das könnte Sie auch interessieren

Aufwärtstrend: Auch immer mehr Mädchen zieht es in der Stahl Judenburg in die technischen Berufe.

Stahl Judenburg feiert 1.000 Mal Lehre mit Investition

Den bereits 1.000. Lehrling bildet der obersteirische Traditionsbetrieb im heurigen Jahr aus und investiert eine Million Euro. mehr

Der Altran-Standort Gratkorn ist ein One-Stop-Shop für Fahrzeugsicherheitstests. Dieses Know-how in Engineering, Testing und Crashs wird von Kunden aus der ganzen Welt genutzt.

Gratkorner "crashen" selbst Luxusautos

Schon gewusst? Im Grazer Norden befindet sich ein ganz spezielles Safety-Testcenter mit Crash-Know-how, das weltweit gefragt ist.   mehr