th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

2017 weltweit mehr als vier Milliarden Flugpassagiere

Fluggesellschaften in aller Welt haben im vergangenen Jahr so viele Passagiere befördert wie nie zuvor – die Vier-Milliarden-Marke konnte erstmals geknackt werden.

© APA (DPA) So viele Flugpassagiere gab es noch nie

Fluggesellschaften in aller Welt haben im vergangenen Jahr so viele Passagiere befördert wie nie zuvor. Dabei knackten sie erstmals die Marke von 4 Milliarden Fluggästen, wie der Weltluftfahrtverband IATA am Donnerstag in Montreal mitteilte. Mit 4,1 Milliarden Kunden lag die Zahl um 7,3 Prozent höher als ein Jahr zuvor.

Das stärkste Wachstum gab es 2017 mit 10,6 Prozent in der Region Asien-Pazifik, die mit 1,5 Milliarden Fluggästen zugleich den größten Markt darstellt. Europäische Airlines legten mit 8,2 Prozent auf 1,1 Milliarden Passagiere ebenfalls überdurchschnittlich zu - obwohl etwa mit Air Berlin und der britischen Monarch Airlines mehrere Gesellschaften pleite gingen. In Nordamerika belief sich das Wachstum nur auf 3,2 Prozent auf 942 Millionen Kunden.

Immer mehr Menschen hätten inzwischen die Möglichkeit zu fliegen, sagte IATA-Chef Alexandre de Juniac. Zur Jahrtausendwende sei der Durchschnittsbürger im Schnitt nur alle 43 Monate in ein Flugzeug gestiegen, im Jahr 2017 sei dies bereits alle 22 Monate der Fall gewesen.

Neben der wirtschaftlichen Entwicklung liegt der IATA zufolge auch daran, dass Fluggesellschaften weltweit Direktflüge zwischen immer mehr Städten anbieten. 2017 sei die Zahl der Städte-Paare, zwischen denen es mindestens einen Flug pro Woche gebe, auf mehr als 20.000 gestiegen. Damit habe sich die Zahl seit 1995 mehr als verdoppelt.

Das könnte Sie auch interessieren

  • International
Die Steiermark  zählt beim Export zu den  führenden Bundesländern.

Die EU ist der wichtigste Handelspartner

Die EU-Länder sind bedeutendster Absatzmarkt für Produkte und Dienstleistungen „made in Styria“. Seit Österreichs EU-Beitritt haben sich die Beziehungen verstärkt. mehr

  • International
Menschenmassen in japanischer Metropole

Steirische Firmen sind „big in Japan“

Die drittgrößte Volkswirtschaft der Welt ist ein verlässlicher Partner für heimische Unternehmen. Das neue Freihandelsabkommen JEFTA zwischen Japan und der EU wird die wirtschaftlichen Bande nun noch vertiefen. mehr

  • International
Hafen Koper

Das Tor zur Welt für heimische Exporte

34 Prozent des österreichischen Außenhandels über Seehäfen wird über Koper verschifft. Der slowenische Hafen baut seine Führungsrolle stetig aus. mehr