th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

"Feuerfeste" Handwerkskunst

Die „LSH“ Feuerfest GmbH kümmert sich u.a. um die Ausmauerung von Industrieofen-Anlagen.

Marco Sulzer und Wolfgang Hofstetter bilden die Geschäftsführung der LSH Feuerfestbau GmbH.
© LSH/Wiesner Marco Sulzer und Wolfgang Hofstetter bilden die Geschäftsführung der LSH Feuerfestbau GmbH.

Sie haben eine spannende Geschichte über Ihr Unternehmen zu erzählen? Dann machen Sie es wie die „LSH Feuerfest GmbH“ und nehmen an unserem KMU-Lotto teil! Vielleicht ziehen wir beim nächsten Mal Ihren Namen aus dem Los-Topf.

Es ist ein Handwerk, das nur den Wenigsten bekannt ist: der Feuerfestbau. „Sogar in unserer eigenen Branche wissen viele nicht, was der Feuerfestbau alles umfasst“, betont Marco Sulzer, der zusammen mit Wolfgang Hofstetter und Konrad Lusenberger seit 2010 die Geschäftsführung des seit 1947 bestehenden Unternehmens bildet. „Während vor einigen Jahrzehnten noch über 200 Mitarbeiter im Unternehmen beschäftigt waren, zählt unsere GmbH in Wagendorf heute rund 25 Mitarbeiter. Das liegt zum einen am generellen Fachkräftemangel, zum anderen ist der Bedarf für Ofen- und Feuerungsanlagen stark zurückgegangen“, erzählt Sulzer, der mit seinem Team in erster Linie Industrieofen-Anlagen ausmauert und Indus­trieschornsteine baut.

Kein Lehrberuf in Österreich

Große Sorgen bereitet dem Unternehmer zudem die fehlende Aufklärung: „Es gibt in Österreich weder einen entsprechenden Lehrberuf noch Infos in Berufsschulen.“ Aus diesem Grund gibt es in ganz Österreich auch nur noch drei Feuerfestbau-Betriebe. „Während sich der Mitbewerb vor allem auf Großkunden konzentriert, legen wir unseren Fokus auf die kleineren Industriebetriebe. Uns ist es ein Anliegen, immer schnell reagieren zu können. Denn wenn ein Industrieofen ausfällt, dann zählt wirklich jede Stunde“, so Sulzer. Mit diesem exzellenten Kundenservice und jahrzehntelangen Know-how versucht „LSH“ nun auch dem  ausländischen Mitbewerb die Stirn zu bieten. Denn Lohndumping  und „die vielen Schlupflöcher“ erschweren dem  steirischen Traditionsbetrieb die Arbeit zunehmend. 

Teilnahme am KMU-Lotto: Schicken Sie eine Mail mit dem Namen Ihres Unternehmens Kontaktdaten sowie an miriam.defregger@wkstmk.at. Viel Glück!


Das könnte Sie auch interessieren

Sammer sucht als Personal Profilerin nach verborgenen Superkräften.

"Es wird Zeit, Stärken zu zeigen"

Personal Profilerin Yvonne Sammer hilft Frauen dabei, ihre „Personal Brand“ zu finden und zu formen. mehr

Angelika Prauser ist die Kandidatin im Bezirk Deutschlandsberg.

Nachfolger des Jahres: Ihre Stimme für Angelika Prauser

Der Countdown läuft, am 1. Oktober startet das Voting für den Follow-me-Award – für Deutschlandsberg geht Angelika Prauser ins Rennen. mehr

Markus Trafella ist der Nominierte für den Bezirk Liezen.

Nachfolger des Jahres: Ihre Stimme für Markus Trafella

Der Countdown läuft, am 1. Oktober startet das Voting für den Follow-me-Award – für Liezen geht Markus Trafella ins Rennen. mehr