th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Neue Märkte in Amerika, Südasien und Fernost

Amerika, Südasien und Fernost - die größten Volkswirtschaften der Welt sind beim Wirtschaftsdelegiertensprechtag am 19. Juni in der WK Salzburg zu Gast. Unternehmer können sich dabei mit aktuellen Wirtschafts- und Marktinformationen eindecken.

Export
© Fotolia

Die USA und China liefern sich derzeit eine erbitterte Handelsauseinandersetzung. Seit Monaten warten Ökonomen, dass die Spannungen zwischen den beiden Wirtschaftssupermächten die Weltwirtschaft ausbremsen. Doch nicht alle sind im gleichen Ausmaß betroffen. Mit etwas Glück könnte Europa als lachender Dritter hervorgehen und sich für die Salzburger Wirtschaft sogar Chancen und Potenziale ergeben. 

Neue Absatzmärkte für Salzburg durch EU-Japan-Abkommen

Ein barrierefreier Marktzugang ist für die Exportwirtschaft ein entscheidender Faktor. „Mit dem Wirtschaftspartnerschaftsabkommen zwischen der EU und Japan ist die größte Handelszone der Welt entstanden. Für die Salzburger Exportwirtschaft öffnen sich damit neue Absatzmärkte. Produkte und Dienstleistungen ‚Made in Salzburg‘ sind weltweit sehr gefragt“, erklärt Mag. Thomas Albrecht, der Leiter des WKS-Fachbereichs Handelspolitik und Außenwirtschaft. 

Wirtschaftsdelegierte aus 19 Ländern sind am 19. Juni in der Wirtschaftskammer Salzburg zu Gast. Unternehmer können sich dabei mit aktuellen Wirtschafts- und Marktinformationen eindecken oder ihre konkreten Exportpläne vorstellen und Geschäftschancen besprechen. Für persönliche Beratungsgespräche stehen Wirtschaftsdelegierte aus Australien, Argentinien, Brasilien, Chile, China, Hongkong, Indien, Indonesien, Japan, Kanada, Kolumbien, Malaysia, Mexiko, Philippinen, Singapur, Südkorea, Taiwan, Thailand und den USA zur Verfügung.

Folgende Wirtschaftsdelegierte stehen für Beratungsgespräche zur Verfügung:

  • Mag. Michael Friedl, USA
  • Mag. Christian Lassnig, Kanada
  • Mag. Friedrich Steinecker, Mexiko
  • Mag. Hans-Jörg Hörtnagl, Kolumbien
  • Mag. Marco Garcia, Argentinien
  • Mag. Drazen Maloca, Chile
  • Mag. Klaus Hofstadler, Brasilien
  • Mag. Franz Rößler, China/Hongkong
  • Mag. Christina Schösser, China/ Shanghai
  • Dr. Ingomar Lochschmidt, Japan
  • Dr. Franz Schröder, Südkorea
  • Dr. Robert Luck, Indien
  • Mag. Günther Sucher, Thailand
  • Mag. Karl Hartleb, Australien
  • Mag. Christian Fuchssteiner, Taiwan
  • Mag. Werner Somweber, Malaysien
  • Mag. David Bachmann, Singapur
  • Mag. Clemens Machal, Indonesien
  • Mag. Christina Stieber, Philippinen
Anmeldungen im Fachbereich Handelspolitik und Außenwirtschaft,
Nadine Troppe, E-Mail: ntroppe@wks.at, Tel. 0662/8888, Dw. 307. oder auch gerne online.

Das könnte Sie auch interessieren

Im Bild v. l.: Hans Peter Schützinger, Sprecher der Geschäftsführung der Porsche Holding Salzburg, Walter Haas, GF der ITG Salzburg, Landeshauptmann Wilfried Haslauer, WKS-Präsident Manfred Rosenstatter und Rainer Trischak, GF der Porsche Informatik.

Salzburger Offensive für Digitalisierung zeigt Wirkung

Land, Wirtschaftskammer, ITG und weitere Partner haben die Salzburger Digitalisierungsoffensive ins Leben gerufen. Eine erste Bilanz zeigt, dass der Forschungs- und Digitalisierungsmotor in Salzburg auf Touren kommt. mehr

EPU-Tag

Ein-Personen-Unternehmer im Mittelpunkt

Am 19. Februar stehen im WIFI Salzburg wieder die Ein-Personen-Unternehmen (EPU) im Mittelpunkt. Beim EPU-Tag können sich Interessierte mit zahlreichen Informationen und Tipps eindecken. mehr