th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery Flickr Youtube Instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

WIKARUS: Bühne für die besten Unternehmen 2019

Das WIFI der WKS war Dienstagabend die perfekte Bühne für Salzburgs führende Unternehmen: Zum elften Mal wurde der WIKARUS vergeben, Salzburgs wichtigster und größter Wirtschaftspreis. Das Publikum war begeistert, die Freude bei den Preisträgern groß.

Unternehmen des Jahres ist die Geislinger GmbH aus Hallwang. Im Bild von li. WKS-Präsident Manfred Rosenstatter, Alexander Steinacher, CFO, Cornelius Geislinger, CEO.
© Neumayr Unternehmen des Jahres ist die Geislinger GmbH aus Hallwang. Im Bild von li. WKS-Präsident Manfred Rosenstatter, Alexander Steinacher, CFO, Cornelius Geislinger, CEO.

Die Träger des WIKARUS, die WKS und das Land Salzburg, sowie die Partner „SN“, Salzburger Sparkasse und der ORF Salzburg, waren mit der Verleihungszeremonie rundum zufrieden: „Wir konnten zeigen, welche tolle Unternehmen wir in Salzburg vorzuweisen haben“, freute sich WKS-Präsident Manfred Rosenstatter, der den Preis in der Kategorie „Unternehmen des Jahres“ an Cornelius Geislinger, Chef der Geislinger GmbH, übergab. Landeshauptmann Dr. Wilfried Haslauer hob die Wirkung des Preises hervor: Der Wirtschaftspreis sei eine gelungene Standortbestimmung und zeige die hohe Qualität der Unternehmen am Standort Salzburg. „Der WIKARUS präsentiert gute Beispiele, Beispiele geben Mut, Mut braucht man für das Unternehmertum!“

Leistungsschau der Fleißigen und Könner

„Tolle Veranstaltung“, „Was Salzburgs Industrie alles kann, beeindruckend!“, „Würdige und verdiente Sieger“, so klang vielstimmig die Begeisterung der fast 400 Gäste aus Salzburgs Wirtschaft und Politik, denen eine wahre Leistungsschau der Salzburger Wirtschaft geboten wurde. 70 Unternehmen hatten zum wichtigsten Wirtschaftspreis Salzburgs eingereicht, zwei hochkarätige Jurys nominierten schließlich 15 Unternehmen, die jeweils mit Videos vorgestellt wurden. Unter der bewährten Moderation von Manfred Perterer, Chefredakteur der „SN“, wurden die Sieger des WIKARUS 2019 präsentiert.    

Es sind dies die Geislinger GmbH aus Hallwang in der Kategorie „Unternehmen des Jahres“, die Eisenwerk Sulzau-Werfen, R. & E. Weinberger AG aus Tenneck in der Kategorie „Innovation“ und die cognify KG aus der Stadt Salzburg (Kategorie „Unternehmensgründung“). Gertraud und Matthias Ramsauer, Gründer der ERA Elektrotechnik Ramsauer GmbH mit Sitz in Wals, wurden für ihr unternehmerisches Lebenswerk ausgezeichnet. Landeshauptmann Haslauer würdigte das Unternehmerpaar als Persönlichkeiten, die mit viel Fleiß, Können und unternehmerischer Konsequenz aus einem Zwei-Personen-Unternehmen einen Betrieb mit 230 Mitarbeitern und fünf Standorten aufgebaut haben. Landeshauptmann Haslauer: „Sie haben sich den Preis für das Lebenswerk wirklich verdient!“. Was Matthias Ramsauer überaus freute: „Das ist ein Erfolgserlebnis sondergleichen für mich und meine Familie!“  


Galaabend WIKARUS 2019


Das könnte Sie auch interessieren

„Act for climate“ lautet das Motto des neuen WKS-Schwerpunktes „Klima+Wirtschaft“. WKS-Präsident Manfred Rosenstatter und WKS-Direktor Manfred Pammer präsentierten das mehrjährige Projekt.

Wirtschaft tritt aktiv für Klimaschutz ein

Die WKS startet 2020 einen eigenen Schwerpunkt „Klima+Wirtschaft“: Mit Unternehmerporträts von Klimapionieren, Workshops, Wissens-Vermittlung, CO₂-Checks und Beratung für Betriebe. mehr

Polycular - EdTech

Education Technologies oder die Zukunft des Lernens

Die Digitalisierung wirkt in alle Lebensbereiche. Sie verändert, wie wir kommunizieren. Wie wir einkaufen. Wie wir arbeiten. Und auch wie wir lernen.  mehr